• Berliner Philharmonie, © Photo: Schirmer/Berliner Philharmoniker
  • Berliner Philharmonie, © Photo: Schirmer/Berliner Philharmoniker
  • Berliner Philharmonie, Main Hall, © Berliner Philharmoniker
  • Berliner Philharmonie, Chambermusic Hall, © Photo: Friedrich/Berliner Philharmoniker

Deutsches Kammerorchester Berlin presents Traces to Nowhere

Berlin, Philharmonie Berlin — Kammermusiksaal

Best seats Give as a gift card

Select tickets

Ticket sale ends latest on 
Total Price
$ 51

About the Event

In this highly‐anticipated concert, hear the mellifluous sounds of classical music by Bruckner and Poschner at Berlin's treasured and world‐renowned Philharmonie Berlin.

The fairytale‐like 3rd Chamber Symphony by Sulchan Nassidze is transformed into a jazz concert by our permanent guest conductor Markus Poschner. Anton Bruckner's unique String Quintet is filled with similar sensitivity. In the version for string orchestra, it unfolds its symphonic potential.

Philharmonie Berlin


The Philharmonie is a concert hall opened in 1963 in West Berlin. It is considered the musical heart of the German capital, as well as the new urban centre after the fall of the infamous Berlin Wall. Its distinctive bright yellow exterior and unusual tent‐like shape quickly made it a city landmark. The surprising design and architecture were initially viewed negatively by many, but the Philharmonie is now considered a model for concert halls worldwide. The architect, Hans Scharoun, aimed to design a concert hall in which the focal point — the musicians on the concert platform — is equally visible from every seat, an aim that gave rise to the hall's unusual shape. Since its inauguration, the Berliner Philharmonie has hosted numerous concerts, often featuring acclaimed soloists and conductors.

Practical Information

Category I: Block A, Block B Row 1‐3, Block D Row 1‐3
Category II: Block B Row 4‐6, Block D Row 1‐4, Block E
Category III: Block C, Block F, Block G Row 1+2
Category IV: Block G Row 3‐5
Category V: Block H

Program

  • Poschner, Markus – Traces to Nowhere (Neukomposition von Sulchan Nassidses 3. Kammersinfonie als Jazz‐Konzert)
  • Bruckner, Anton – String Quintet F Major (Arr. for String Orchestra)
Program is subject to change

Artists

Deutsches Kammerorchester Berlin

Das Deutsche Kammerorchester Berlin, 1989 von jungen Instrumentalisten unter Leitung des Dirigenten Fritz Weisse gegründet, besteht aus 20 Mitgliedern führender Berliner Orchester sowie freischaffenden Musikern. Bereits seit vier Jahren verfolgt das Ensemble sehr erfolgreich ein individuelles künstlerisches Konzept, das anstelle eines festen musikalischen Leiters die Arbeit mit wechselnden Dirigenten vorsieht. Im Sinne eines neuen Verständnisses von Orchesterarbeit werden Programme dabei grundsätzlich in gemeinsamer Überlegung von Orchester, Dirigenten und Management zusammengestellt. Besonderer Fokus liegt hierbei auf der Zusammenarbeit mit aufstrebenden Künstlern, darunter u.a. Philippe Jordan, Vladimir Jurowski, Matthias Foremny und Constantinos Carydis. Das Repertoire des Deutschen Kammerorchesters Berlin umfasst Werke aller Stilepochen, mit besonderem Schwerpunkt auf der Literatur für Streichorchester. Immer häufiger macht das Ensemble auch durch ungewöhnliche Programmkonzepte auf sich aufmerksam, so z.B. durch den Auftritt bei der »Yellow Lounge« im Cookies oder das Sonderkonzert mit den Videokünstlern der »Pfadfinderei«. Den Schwerpunkt der musikalischen Aktivitäten des Deutschen Kammerorchesters Berlin bildet die traditionelle Konzertreihe im Kammermusiksaal der Philharmonie. Zudem tritt das Ensemble regelmäßig in Berlin und im Umland sowie bei europäischen Festivals im Ausland auf. Zahlreiche Tourneen führten das Orchester bereits nach Spanien, Tschechien, Polen, Russland, Indonesien, China sowie in die Niederlande und die Schweiz.

Poschner, Markus

Siegmeth, Hugo

Address

Philharmonie Berlin, Herbert‐von‐Karajan‐Str. 1, Berlin, Germany — Google Maps

Gift card