Deutsches Kammerorchester Berlin

Das Deutsche Kammerorchester Berlin, 1989 von jungen Instrumentalisten unter Leitung des Dirigenten Fritz Weisse gegründet, besteht aus 20 Mitgliedern führender Berliner Orchester sowie freischaffenden Musikern. Bereits seit vier Jahren verfolgt das Ensemble sehr erfolgreich ein individuelles künstlerisches Konzept, das anstelle eines festen musikalischen Leiters die Arbeit mit wechselnden Dirigenten vorsieht. Im Sinne eines neuen Verständnisses von Orchesterarbeit werden Programme dabei grundsätzlich in gemeinsamer Überlegung von Orchester, Dirigenten und Management zusammengestellt. Besonderer Fokus liegt hierbei auf der Zusammenarbeit mit aufstrebenden Künstlern, darunter u.a. Philippe Jordan, Vladimir Jurowski, Matthias Foremny und Constantinos Carydis. Das Repertoire des Deutschen Kammerorchesters Berlin umfasst Werke aller Stilepochen, mit besonderem Schwerpunkt auf der Literatur für Streichorchester. Immer häufiger macht das Ensemble auch durch ungewöhnliche Programmkonzepte auf sich aufmerksam, so z.B. durch den Auftritt bei der »Yellow Lounge« im Cookies oder das Sonderkonzert mit den Videokünstlern der »Pfadfinderei«. Den Schwerpunkt der musikalischen Aktivitäten des Deutschen Kammerorchesters Berlin bildet die traditionelle Konzertreihe im Kammermusiksaal der Philharmonie. Zudem tritt das Ensemble regelmäßig in Berlin und im Umland sowie bei europäischen Festivals im Ausland auf. Zahlreiche Tourneen führten das Orchester bereits nach Spanien, Tschechien, Polen, Russland, Indonesien, China sowie in die Niederlande und die Schweiz.

page 1 / 1 1