×
  • Trefoldighetskirken

Trefoldighetskirken

Oslo, Norwegen

Im Jahre 1849 gewann der Hamburger Stadtplaner Alexis de Chateauneuf den Wettbewerb der Trinitatisgemeinde zum Bau einer Kirche. Kurz darauf wurde er krank, so dass Wilhelm von Hanno seinen Platz einnahm, der das Werk vollendete, wobei der Entwurf des Vorgängers nur geringfügig verändert wurde.

Das Gebäude hat einen kreuzförmigen Grundriss. Über der Vierung wölbt sich eine kupferbedeckte Kuppel, die wiederum von einer Laterne gekrönt ist. Die Trinitatiskirche wurde 1858 geweiht, das Treppenhaus am Eingang stammt aus dem Jahre 1883. Im Innern befindet sich ein Altarbild, das Christus bei der Taufe darstellt, sowie ein marmornes Taufbecken. Die farbigen Fenster wurden 1936 von Frødis Haavardsholm gestaltet. In den Jahren 1956/58 wurde die Kirche von den Architekten Hofflund, Hvoslef und Sêlleg renoviert. Sie entfernten die Putzschicht von den Originalwänden und Säulen aus rotem Backstein, und ersetzten den Boden aus Asphalt mit Steinplatten. Die Kirche wurde 1958 erneut geweiht.

Oslos größte Kirche bietet bis zu 2000 Menschen Platz, und hat so manches bemerkenswertes Ereignis erlebt, so zum Beispiel das Konzert der Gruppe Das Geheimnis der bulgarischen Stimmen vor einigen Jahren.

Termine

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.

Seating Information

Main Hall, 300 Sitze