Bábszínház

Budapest, Ungarn

Das Gebäude des Budapester Puppentheaters ist ein zwischen 1875-77 in eklektischem Stil gebautes Baudenkmal. Zur der Jahrhundertwende beherbergte es das literarische Kabarett, danach war es das Kammertheater des Nationaltheaters. 1945 wurde die erste ungarische Theatervorstellung nach dem 2. Weltkrieg hier gegeben. Dasselbe Gebäude gab Budapests erster Kunsthalle der bildenden Künste – der Alten Kunsthalle – ein Zuhause, die seit 1948 mit der benachbarten Ungarischen Universität der bildenden Künste verbunden ist. Seit der Gründung im Jahre 1949 war es das erste und lange Zeit auch das einzige ungarische Puppentheater – das Staatliche Puppentheater. Seit 1992 wird unter dem Namen Budapester Puppentheater die vielseitige künstlerische Tätigkeit fortgesetzt.
Der Zuschauerraum mit 380 Sitzen und seine mit ausgezeichneter Technik ausgestattete Bühne bieten auch gute Möglichkeiten für Theatervorstellungen.
So tritt das Rajko Volksensemble und das Zigeunerorchester jährlich mehrmals hier auf.

Termine

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.

Seating Information

Main Hall, 300 Sitze