• © Giorgia Bertazzi
    © Giorgia Bertazzi

Yomiuri‐Nippon‐Symphonieorchester in der Philharmonie Berlin

Berlin, Philharmonie Berlin — Grosser Saal

Sitzplan Beste Sitzplätze Als Gutschein verschenken

Tickets auswählen

Gesamtpreis
$ 119

Über die Veranstaltung

Das Yomiuri‐Nippon‐Symphonieorchester wird von dem geschätzten Geiger Christian Tetzlaff begleitet, um unter der Leitung des Dirigenten Sebastian Weigle in der renommierten Philharmonie Berlin Werke von Ifukube, Brahms und Tschaikowsky zu präsentieren.

Programm

  • Akira Ifukube – »Tanz der sieben Schleier« aus dem Ballett »Salome«
  • Johannes Brahms – Konzert für Violine und Orchester D‐Dur op. 77
  • Peter I. Tschaikowski – 4. Sinfonie
Programmänderung vorbehalten

Künstler

Dirigent: Sebastian Weigle
Violine: Christian Tetzlaff

Christian Tetzlaff (* 24. April 1966 in Hamburg) ist ein deutscher Violinist.

Er studierte an der Musikhochschule Lübeck bei Uwe‐Martin Haiberg sowie in den Vereinigten Staaten am College‐Conservatory of Music Cincinnati. Sein Repertoire als Solist umfasst Werke von Johann Sebastian Bach bis György Ligeti. Christian Tetzlaff hat mit fast allen bekannten Orchestern Europas, so etwa den Berliner Philharmonikern, dem Koninklijk Concertgebouworkest, den Wiener Philharmonikern und dem Tonhalle‐Orchester Zürich, zusammengearbeitet.

Tetzlaff spielt eine Geige von Stefan‐Peter Greiner.

Orchester: Yomiuri Nippon Symphony Orchestra

Adresse

Philharmonie Berlin, Herbert‐von‐Karajan‐Str. 1, Berlin, Deutschland — Google Maps

Gift card