Rusalka: Komische Oper Berlin

Asmik Grigorian, als Rusalka und als Maria in Tschaikowskis Mazeppa ein Liebling des Publikums, ist erneut als unglückliche Meerjungfrau zu erleben, die ihre wahre Natur um der Liebe zu einem Menschen‐Prinzen verleugnet. Trotz aller Warnungen will Rusalka nur einmal wissen, wie es ist, ein Mensch zu sein, und muss dafür bitter bezahlen.

Barrie Koskys dunkel‐romantische Inszenierung des tschechischen Märchenstoffs beschwört ebenso sinnliche wie gewaltige Bilder herauf, die der melancholischen Poesie der Musik Dvořáks folgend das Publikum unwiderstehlich in ihren Bann ziehen.

»Momente von fast schon surrealer Schönheit, das Geschehen bleibt – wie Märchen eben sind – ebenso poetisch wie rätselhaft«. [Deutschlandfunk]

Weitere Veranstaltungstermine sind derzeit nicht verfügbar.

Gift card