• © Konzertdirektion Hans Adler
    © Konzertdirektion Hans Adler

Rudolf Buchbinder, Hilary Hahn, Gautier Capuçon in der Philharmonie Berlin

Berlin, Philharmonie Berlin — Grosser Saal

Sitzplan Beste Sitzplätze Als Gutschein verschenken

Tickets auswählen

Gesamtpreis
$ 109

Über die Veranstaltung

Für einen außergewöhnlichen Abend mit Klassikern der Kammermusik mit dem Pianisten Rudolf Buchbinder, der Geigerin Hilary Hahn und dem Cellisten Gautier Capuçon besuchen Sie die beeindruckende Philharmonie Berlin in Berlin, um die Meisterwerke von Schubert zu hören.

Philharmonie Berlin


Die Philharmonie ist ein 1963 eröffneter Konzertsaal in West‐Berlin. Sie gilt als das musikalische Herz der deutschen Hauptstadt und als das neue urbane Zentrum nach dem Fall der berüchtigten Berliner Mauer. Ihr markantes leuchtend gelbes Äußeres und ihre ungewöhnliche zeltartige Form machten sie schnell zu einem Wahrzeichen der Stadt. Das überraschende Design und die Architektur wurden anfangs von vielen negativ aufgenommen, doch heute gilt die Philharmonie als Vorbild für Konzertsäle in aller Welt. Ziel des Architekten Hans Scharoun war es, einen Konzertsaal zu entwerfen, in dem der Mittelpunkt — die Musiker auf dem Konzertpodium — von allen Plätzen aus gleich gut sichtbar ist, was zu der ungewöhnlichen Form des Saals führte. Seit ihrer Einweihung fanden in der Berliner Philharmonie zahlreiche Konzerte statt, bei denen häufig renommierte Solisten und Dirigenten auftraten.

Programm

  • Franz Schubert – Klaviertrio B‐Dur op. 99
  • Franz Schubert – Klaviertrio Es‐Dur op. 100
Programmänderung vorbehalten

Künstler

Violine: Hilary Hahn

Die preisgekrönte amerikanische Geigerin Hilary Hahn begann ihre musikalische Ausbildung mit vier Jahren mit dem hoch angsehenen Suzuki Programm am Peabody Institute in Batlimore. Später nahm sie Unterricht bei Klara Berkovich und Jascha Brodsky am Curtis Institute in Phildelphia, wo sie sich ein umfangreiches Repertoire mit Werken von Kreutzer, Ševčik, Rode und Paganini erarbeitete. Sie hatte ihr internationales Debut 1995 mit Beethovens Violinkonzert in D Dur mit dem BR‐Symphonieorchester, 1996 nahm sie im Alter von 16 Jahren ihre erste CD für Sony auf. Seit dem hat sie 14 Alben mit symphonischen und kammermusikalischen Besetzungen eingespielt und gewann zwei Grammy Awards. Man kennt sie heute als umwerfende Solistin und Interpretin von sowohl bekanntem klassischem als auch zeitgenössischem Repertoire.

Violoncello: Gautier Capuçon

Cello

Solist, Dirigent, Pianist: Rudolf Buchbinder

Rudolf Buchbinder, mit fünf Jahren der jüngste Student, der jemals an die Wiener Musikhochschule aufgenommen wurde, begann seine umfassende Karriere als Kammermusiker. Inzwischen musiziert Rudolf Buchbinder weltweit mit allen grossen Orchestern und Dirigenten und ist regelmässiger Gast bei den Salzburger Festspielen und anderen bedeutenden Festivals.

Adresse

Philharmonie Berlin, Herbert‐von‐Karajan‐Str. 1, Berlin, Deutschland — Google Maps

Gift card