• St. James Church, Credit: Lonpicman/Wikipedia
    St. James Church, Credit: Lonpicman/Wikipedia

Mondscheinsonate bei Kerzenschein in St. James Piccadilly

London, St James's Church — Main Hall

Freie Sitzplatzwahl  1 h  E-Ticket sofort Als Gutschein verschenken

Tickets auswählen

Ticketverkauf bis spätestens 
Gesamtpreis
$ 63

Über die Veranstaltung

Genießen Sie ein spektakuläres Recital der renommierten Konzertpianistin Maiko Mori mit einer beliebten Auswahl herausragender klassischer und romantischer Werke. Gönnen Sie sich und Ihren Lieben diese außergewöhnliche Darbietung bei Kerzenlicht am wunderschönen Veranstaltungsort St. James Piccadilly. In der Nähe gibt es zahlreiche Bars und Restaurants, die Ihren Abend abrunden

Seit dem Gewinn des ersten Preises beim Internationalen Klavierwettbewerb von Birmingham im Jahr 2002 hat Maiko Mori eine internationale Karriere als eine der herausragenden Solisten und Kammermusiker ihrer Generation aufgebaut. Maiko wurde von renommierten Veranstaltern in Großbritannien, Europa und Japan gefeiert, darunter Radio France, BBC Radio 3, Cheltenham Festival, der Purcell Room in London, die West Road Concert Hall in Cambridge, Kolarac in Belgrad, Serbien und die Suntory Hall in Tokio, Japan, um nur einige zu nennen. Ihr Konzertdebüt in Großbritannien gab sie 2006 mit dem RCM Symphony Orchestra unter der Leitung von Vasily Petrenko. Seitdem ist sie mit verschiedenen internationalen Orchestern aufgetreten. Zu ihren jüngsten Konzerten gehören das Klavierkonzert Nr. 3 von Rachmaninow (Kyoto Concert Hall, Japan) unter Tetsuro Ban und das Klavierkonzert Nr. 2 von Brahms (St Cyprian's, London, UK) unter Levon Parikian.

Maiko spielt ein breites Spektrum an Konzerten und Solowerken und ist eine begeisterte Kammermusikerin mit besonderem Interesse an der Musik des 20. Jahrhunderts, vor allem am Jazz/Klassik‐Fusion‐Repertoire. In Japan geboren, begann Maiko ihr Klavier‐ und Kompositionsstudium im Alter von fünf Jahren an der Yamaha School. Unter der Leitung von Chikako Shibata erlangte Maiko große Anerkennung. Ihr erstes öffentliches Konzert gab sie im Alter von 6 Jahren mit ihren eigenen Kompositionen. Bis zu ihrem 13. Lebensjahr trat sie mit ihren Kompositionen in großen Konzerten in ganz Japan auf. Dann beschloss sie, sich auf das Klavierspiel zu konzentrieren, eine Entscheidung, die bald durch Erfolge bei zahlreichen Wettbewerben in ganz Japan, darunter der National Classical Music Competition of Japan, bestätigt wurde.

Anschließend erhielt sie ein Stipendium für ein Studium am Royal College of Music, wo sie weiter aufblühte und weitere Auszeichnungen wie den Gen Foundation Award (2000), den Ian Fleming Charitable Trust Music Education Award (2004), den Myra Hess Award (2005), das Carnwath Scholarship (2005) und die Hopkinson Gold Medal (2006) erhielt. Neben ihrer wachsenden Konzerttätigkeit arbeitet sie leidenschaftlich gern mit jungen Generationen auf internationaler Ebene. Sie unterrichtet an der Universität von Chichester. Seit 2018 ist sie auch regelmäßiges Fakultätsmitglied der PIANO WEEK (www.pianoweek.com), wo sie Meisterkurse und Recitals gibt. Vor kurzem wurde sie zur Künstlerin der TIPA — Tokyo International Piano Association — ernannt.

Programm

  • Georg Friedrich Händel – Suite in E major, HWV 430 V. Air and Variations “The Harmonious Blacksmith
  • Ludwig van Beethoven – “Moonlight” Sonata op.27 n.2
  • Claude Debussy – Clair de Lune
  • Frederic Chopin – Fantasy‐Impromptu in C sharp minor, Op.66
  • Frederic Chopin – Etude in E major, Op. 10, No.3 ‘Tristesse’
  • Franz Liszt – Les jeux d'eaux a la Villa d'Este S.163/4
  • Franz Liszt – Mephisto Waltz No.1
Programmänderung vorbehalten

Künstler

Pianist: Maiko Mori

Adresse

St James's Church, 197 Piccadilly, London, Großbritannien — Google Maps

Gift card