Über die Veranstaltung

Tauchen Sie ein in die Geschichte und erleben Sie die Pracht der Barockmusik im wunderschönen Französischen Dom in Berlin.

Das dänische Kammermusikensemble hat sich auf die Musik der Spätrenaissance, des Frühbarocks und des Hochbarocks spezialisiert. Komponisten wie A. Vivaldi und G. Ph. Telemann haben einen besonderen Platz im Herzen der Musiker, aber auch weniger bekannte Künstler wie Uccellini oder Quantz. Im Geist und Stil der Zeit passt Flautando die Musik an sein Ensemble an — die Musik gleitet leicht und elegant zwischen den verschiedenen Instrumenten der einzelnen Künstler, die sich erst vor kurzem auf der dänischen Insel Møn zusammengefunden haben, aber alle über langjährige Konzerterfahrung in Dänemark und Europa verfügen.

Französischer Dom
Der Französische Dom ist eines der drei zentralen Gebäude am Gendarmenmarkt, dem schönsten Platz Berlins. Die Kirche wurde als Gotteshaus für die Hugenotten, Anhänger der protestantisch‐reformierten Kirche Frankreichs, errichtet, die in ihrer Heimat verfolgt wurden und unter Friedrich dem Großen in Berlin Asyl fanden.

Der Französische Dom steht gegenüber der Neuen Kirche, deren identische Kuppeln und Stile ein beeindruckendes architektonisches Ensemble bilden. Ungewöhnlich an diesem Ort ist, dass sich 'Dom' nicht auf eine deutsche 'Kathedrale', sondern auf den französischen 'Dom' bezieht. Das Gebäude beherbergt das Hugenottenmuseum, ein Restaurant und eine Aussichtsplattform, von der aus man einen herrlichen Blick auf den Bezirk Mitte von Berlin hat.

Besetzung / Stab

Pia Dahl: Blockflöten
Sofie Lindhardt: Traversflöte
Mogens Rasmussen: Viola da Gamba
Jörg Peter Fritsch: Theorbe/Barockgitarre

Gift card