Sieling, Andreas

Andreas Sieling studierte Orgel an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Prof. Hans-Dieter Möller und Kirchenmusik in Halle (Saale) sowie Musikwissenschaft, Germanistik und Publizistik in Berlin.

Zahlreiche Konzertreisen führten ihn in fast alle europäischen Länder, nach Russland, in die USA und Kanada. Er ist an CD-, Rundfunk- und Filmaufnahmen beteiligt. Die Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten und die Herausgabe unbekannter romantischer Musik des 19. Jahrhunderts runden seine Tätigkeit ab. Seit 1999 unterrichtet Sieling „Künstlerisches Orgelspiel“ sowie Aufführungspraxis, Orgelliteraturkunde, Orgelkunde und –methodik an der Universität der Künste Berlin, die ihn zum Professor ernannte.

Nach kirchenmusikalischen Tätigkeiten seit seinem 14. Lebensjahr in verschiedenen Gemeinden ist Sieling seit 2005 als Domorganist an der Großen Sauer-Orgel im Berliner Dom tätig. Darüber hinaus ist Andreas Sieling als Orgelsachverständiger und Juror bei Wettbewerben gefragt.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.