Repin, Vadim

Vadim Repin wurde in Novosibirsk geboren und begann bereits mit fünf Jahren Geige zu spielen. Mit elf gewann er den Wienawski-Wettbewerb und spielte seine ersten großen Konzerte in Moskau und St. Petersburg. Als Vierzehnjähriger  gab er  1985 seine Debüts in Tokio, München, Berlin und Helsinki und im  folgenden Jahr in der New Yorker Carnegie Hall. Zwei Jahre danach war er der jüngste Preisträger des »Concours Reine Elisabeth«. Seitdem ist er mit den bedeutendsten Orchestern und Dirigenten der Welt aufgetreten. Vadim Repin konzertiert regelmäßig mit Nikolai Lugansky und Itamar Golan. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen u.a. Martha Argerich, Evgeny Kissin, Lang Lang und Mischa Maisky. In der laufenden Saison ist er u.a. mit einer Konzertreihe mit den Berliner Philharmonikern, dem Orchestre de Paris, der Staatskapelle Dresden, dem Spanischen und Russischen Nationalorchester, Tourneen durch die USA und Asien, Trio-Konzerten mit Lang Lang und Mischa Maisky zu erleben. Im Dezember 2010 wurde Vadim Repin in Paris mit dem Titel »Chevalier dans Vadim Repins Diskographie umfasst preisgekrönte Aufnahmen der großen russischen Violinkonzerte bei Warner Classics und zahlreiche Einspielungen  für die Deutsche Grammophon. Seine erste gemeinsame CD mit Nikolai Lugansky wurde mit dem »BBC Music Award« ausgezeichnet. Vadim Repin spielt die Guarneri del Gesù »Bonjour« aus dem Jahr 1743.

  • Vadim Repin & SSO
Seite 1 / 1 1