Philharmonia Quartet

Das Philharmonia Quartett hat sich schon bald nach seiner Gründung vor fast einem Vierteljahrhundert als ein Maßstäbe setzendes, in aller Welt hochangesehenes Kammermusik-Ensemble etabliert. Weit über 100 Werke umfasst inzwischen das vielseitige und von Entdeckerfreude geprägte Repertoire des Quartetts, dem ausnahmslos Musiker aus den Reihen der Berliner Philharmoniker angehören. Das Philharmonia Quartett lebt zum einen von der unerschöpflichen künstlerischen Auseinandersetzung mit den Klassikern – auch jenen des 20. Jahrhunderts – und zum anderen vom Engagement für seltener zu hörende Streichquartette, etwa von Paul Hindemith, Max Reger, Erwin Schulhoff oder Karol Szymanowski.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.