Norman, Jessye

1945 in Georgia, USA als Kind zweier Amateurmusiker geboren, sang Jessye Norman schon in Ihrer Kindheit gerne und viel. Später erhielt sie ein Stipendium an der Howard University, wo sie Musik studierte. Nebenher nahm sie Gesangsunterricht. Als sie 1968 den ersten Preis bei dem angesehenen internationalen Musikwettbewerb der ARD in München gewann wurden die Medien auf sie aufmerksam. Sie erhielt einen Dreijahresvertrag an der Deutschen Oper Berlin, wo sie 1969 als Elisabeth im „Tannhäuser“ debütierte und von heute auf morgen Berühmtheit erlangte. Grundlage Ihres Erfolgs sind natürlich ihre prächtige Stimme, die Größe, Kraft und Glanz vereint. Aber auch ihre Spaß am Singen, ihre leidenschaftlichen Auftritte, ihre divenhafte Darstellung und Erscheinung, ihre innovative und einfühlsame Programmgestaltung und ihr begeisterter Einsatz für zeitgenössische Musik sind maßgeblich an dem Beifall, den sie bei ihren Auftritten mit den besten Symphonie-Orchestern und Kammer-Musikern der Welt erntet, beteiligt. Jessye Norman beherrscht ein sehr weit gefächertes Opern-Repertoire. Sie ist ständiger Gast an den bedeutendsten Opernhäusern der Welt, wie z.B. an der Scala in Mailand, dem Teatro Communale in Florenz, dem Royal Opera House des Covent Garden, den Opern in Stuttgart und Wien, der Hamburger Staatsoper, dem Opernhaus in Philadelphia, der Lyric Opera in Chicago, dem Festival Aix-en-Provence und den Salzburger Festspielen. Ihr Debüt an der Metropolitan Opera in New York gab Jessye Norman 1983 anlässlich der 100-jährigen Jubiläums-Saison in Berlioz´ 'Die Trojaner'.Im Jahr 2008 ist Miss Norman nun mit einer Liederabend-Tournee in Deutschland zu Gast und besucht dabei die Städte Hamburg, Frankfurt, München und Berlin, zusätzlich auch Paris.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.