Keersmaeker, de Anne Teresa

Anne Teresa De Keersmaeker (* 1960 in Mechelen) ist eine belgische (flämische) Choreografin, Ballettmeisterin und Solotänzerin.

De Keersmaeker wuchs in Wemmel auf. Sie besuchte Maurice Béjarts Brüsseler Mudra-Tanzschule von 1978 bis 1980. 1981 studierte sie an der Tisch School of the Arts in New York.

Ihre erste Produktion, Asch, präsentierte sie 1980 in Brüssel. Nach ihrer Rückkehr aus den USA folgte 1982 die Choreografie Fase. 1983 gründete sie ihre eigene Tanz-Kompanie, Rosas. Mit der Choreografie für ihre Truppe, Rosas danst Rosas, gelang ihr der internationale Durchbruch. Das Kaaitheater in Brüssel bot ihr in den 1980er Jahren einen Aufführungsort für ihre Arbeiten.

1992 wurde De Keersmaekers Kompanie Rosas als ständige Kompanie an Brüssels Théatre Royal de La Monnaie aufgenommen.

1995 gründeten De Keersmaeker und das Théatre Royal de la Monnaie die internationale Schule für modernen Tanz P.A.R.T.S. (Performing Arts Research & Training Studio), welche die durch den Umzug von Béjarts École Mudra nach Lausanne entstandene Lücke füllen sollte.

Die Produktionen der Kompanie Rosas werden regelmäßig weltweit auf bedeutende internationale Theater- und Tanzfestivals eingeladen.

De Keersmaeker bekam 1995 die Ehrendoktorwürde der Flämischen Universität Brüssel verliehen. Sie ist außerdem Trägerin der französischen Auszeichnung Officier de l'Ordre des Arts et des Lettres.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.