×

Hirth-Schmidt, Uwe

Uwe Hirth-Schmidt kommt aus Lahr/Schwarzwald, studierte bei Wolfgang Boettcher an der Universität der Künste Berlin, arbeitete u.a. mit Varga, Geringas, Demenga, Beyerle, Gronich, Grabiecz, Toyoda, Sebók, St. Petersburg Quartett, Brandis Quartett, Mantel, Marschner, Zimmermann, Chumachenco, Levin, Neikrug, Mandeau und wurde Preisträger zahlreicher Cello- und Kammermusik-Wettbewerbe. Er mitbegründete 1994 das Jacques Thibaud Trio welches sein gesamtes Repertoire auswendig darbot, das Konzertexamen bei Vladimir Mendelssohn an der Folkwang Hochschule Essen mit Auszeichnung abschloss, weltweit dutzende Rundfunkproduktionen und sechs Platten einspielte, Preisträger internationaler Wettbewerbe wurde, bei Festivals und Meisterkurse auftrat und in den grossen Kammermusikreihen in aller Welt konzertierte. Uwe Hirth-Schmidt tritt international mit zahlreichen Pianisten, Ensembles und Orchestern auf, zuletzt in der Berliner Philharmonie mit Konzerten von Saint-Saens, Schostakovitch und Dvorak. Die Berliner Morgenpost gratulierte zum 'gelungenen Start der Zweitkarriere', rühmte wie schon die New York Times seine Technik, den 'kräftig auftrumpfenden Ton' und bedachte ihn gleich mit einer Wunschliste an Cellokonzerten die er doch demnächst spielen möchte. Das Mebourne Press Journal bezeichnete seinen Klang als 'sheer velvet', die Westdeutsche Zeitung lobte die 'feine Gesanglichkeit' seines Spiels. Er spielt ein Instrument von Giuseppe Dalaglio.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.