Grigolo, Vittorio

Vittorio Grigolo

Startenor Vittorio Grigolo: Mit 11 sang er als Solist im Chor der Sixtinischen Kapelle und mit 13 gab er den Hirten in einer Tosca-Inszenierung. Dabei wurde Pavarotti auf ihn aufmerksam und Grigolo begann ein Gesangsstudium. Schon mit 23 sang er als jüngster Tenor aller Zeiten an der Mailänder Scala. Eine Premiere am 22. Juni 2010 im Londoner Covent Garden brachte dann die Sensation: Grigolo feierte in "Manon" als Ersatz für Rolando Villazón seinen triumphalen Einstand an der Seite von Anna Netrebko. Er nutzte die Chance und begeisterte Publikum und Kritiker gleichermaßen: "Der Abend war das sensationellste Debüt seit langer Zeit an Covent Garden. Er hat alles: Eine klang-voll strömende Stimme, phantastisches Aussehen und einen untrügerischen Instinkt für die Szene", schrieb der "Guardian". Seitdem reißen sich die großen Bühnen der Welt um Grigolo. Seine CDs belegten Spitzenplätze der Klassik Charts. 2011 erhielt Grigolo den ECHO-Klassik.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.