Eschenbach, Christoph

Christoph Eschenbach studierte in Köln und Hamburg. Nachdem er 1962 beim ARD-Wettbewerb prämiert wurde und 1965 den Concours Clara Haskil in Luzern gewann, begann er seine internationale Karriere als Pianist mit Auftritten in London im Jahre 1966 und in den USA im Jahre 1969. Eschenbach widmet sich auch intensiv der Kammermusik, insbesondere mit den von ihm gegründeten Houston Symphony Chamber Players.

Er begann 1973 eine Karriere als Dirigent, die später zum Schwerpunkt seiner Tätigkeit wurde. So war er in den Jahren 1979–1981 Generalmusikdirektor der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen und 1982–1985 Chefdirigent des Tonhalle Orchesters Zürich. 1988 wurde er Leiter des Houston Symphony Orchestra. Von 1995 bis 2003 war Christoph Eschenbach Music Director des Ravinia Festival. Von 1998 bis 2004 hatte er die Leitung des NDR Sinfonieorchesters inne. Christoph Eschenbach ist seit 2000 Directeur musical des Orchestre de Paris und trat 2003 die Nachfolge von Wolfgang Sawallisch als Music Director des Philadelphia Orchestra an.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.