Berliner Kammerorchester

Das frühere 'Berliner KammerOrchester' wurde 1943 von Hans von Benda gegründet und bestand in dieser Form bis 1973. Seit der Neugründung 1994 liegt die Künstlerische Leitung bei dem Berliner Dirigenten und Komponisten Roland Mell. Das Repertoire des BKO umfaßt Werke vom Barock bis zur Gegenwart, wobei Werke Berliner Komponisten in besonderer Weise berücksichtigt werden.
 
Das Orchester hat stets Wert gelegt auf internationale Zusammenarbeit im musikalischen Bereich. Die Mitglieder des Orchesters stammen u.a. aus Frankreich, Italien, Spanien, Mexico, Cuba, Chile, der Schweiz, England, Polen, Rußland, Island, Japan, Korea, Neuseeland und Amerika; sie kommen zum Teil aus den großen Berliner Sinfonie- und Opernorchestern, zum Teil sind sie als freiberufliche Musiker tätig und seit vielen Jahren im BKO engagiert.
 
Das BKO hat in der Regel eine Orchestergröße von etwa 25 Musikern. Die Grundlage bilden die chorisch besetzten Streicher; Cembalo, Pauken, Oboen, Hörner, Fagott und andere Bläser kommen hinzu. Neben der Normalbesetzung existieren auch andere Ensemblegrößen, angefangen vom Streichquartett oder Bläserquintett bis hin zu sinfonischen Besetzungen mit 50 - 60 Musikern.
 
Neben den Konzerten in den traditionellen Konzertsälen hat das BKO eine Reihe von Veranstaltungen an besonderen Örtlichkeiten ins Leben gerufen. Dazu gehören vor allem die 'Charlottenburger Serenadenkonzerte' im Schloß Charlottenburg, die 'Neujahrskonzerte' im Europa-Center, die Konzertreihe 'Berliner Komponisten', die Open-Air-Konzerte in Schloss Diedersdorf sowie die internationalen 'Luftbrückenkonzerte'. Seit 2002 wirkt das BKO bei der 'Potsdamer Schlössernacht' mit und gestaltet seit dem letzten Jahr auch die 'Wandelkonzerte' im Schloss Charlottenburg. Im Juli 2004 gibt das BKO ein großes Mozart-Konzert bei 'Classic Open Air' auf dem Berliner Gendarmenmarkt und im Herrenkrugpark in Magdeburg. - Im Jahr 2000 unternahm das Orchester eine vierwöchige Spanien-Tournee, 2002 gab es mit der Sängerin Barbara Thalheim unter dem Motto 'Deutsch zu sein bedarf es wenig' etwa 20 Konzerte in deutschen Städten. - In Zusammenarbeit mit verschiedenen Solisten sind bisher auch mehrere Compact-Discs entstanden, zuletzt die CD 'Musik in Preußen'.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.