Johann Sebastian Bachs Brandenburgische Konzerte: Schlosstheater Potsdam Sanssouci

Potsdam, Neues Palais — Schlosstheater

Beste Sitzplätze E-Ticket sofort

Tickets auswählen

Gesamtpreis
$ 101
Als Gutschein schenken

Über die Veranstaltung

Erleben Sie klassische Musik wie nie zuvor in dieser erstaunlichen Aufführung von Meisterwerken Bachs in Potsdams bemerkenswertem Neuen Palais.

Johann Sebastian Bach


Der Name 'Bach' und und die Bezeichnung 'Musiker' sind in Deutschland seit langem ein untrennbar verwoben — nicht weniger als 56 hochkarätige Musiker stammten aus dieser produktiven Familie. Johann Sebastian Bach, ein genialer Komponist und virtuoser Organist, war es jedoch, der dem Familiennamen Unsterblichkeit verlieh. Der im März 1685 in der thüringischen Kleinstadt Eisenach geborene Bach wurde im Alter von zehn Jahren zum Waisenkind und wuchs anschließend bei seinem älteren Bruder Johann Christoph, einem Organisten in einer Nachbarstadt, auf. Der junge Johann Sebastian, der zunächst von seinem Bruder unterrichtet wurde, zog später nach Lüneburg, wo er eine Kirchenschule besuchte und im Alter von 17 Jahren die Violine, Viola, Cembalo und Orgel sowie den Chorgesang beherrschte.
1703 wurde Bach als Hofmusiker des Herzogs von Weimar eingestellt und erwarb sich damit einen Ruf, der ihm in Arnstadt einen Posten als Organist der Neuen Kirche sicherte. Es folgten weitere Positionen, bis Bach 1723 als Kantor an der Thomaskirche nach Leipzig zog. Bis zu seinem Schlaganfall 1750 in Leipzig verweilend, unterzog sich Bach im Jahr seines Todes einer erfolglosen Augenoperation, die zum Verlust seines Sehvermögens führte. Seine zweite Frau unterstützte ihn bei der Niederschrift seiner letzten Werke. Bachs künstlerisches Erbe ist enorm, und umfasst Oratorien, Kantaten, Messen, Motetten, Musik für Orgel, Klavier, Violine und zahlreiche andere Soloinstrumente. Bachs 'Kunst der Fuge' ist von zentraler Bedeutung für die Entwicklung des Kanons der westlichen klassischen Musik.

Programm

  • Bach, Johann Sebastian – Brandenburgisches Konzert Nr. 6
  • Bach, Johann Sebastian – Brandenburgisches Konzert Nr. 5
  • Bach, Johann Sebastian – Brandenburgisches Konzert Nr. 1
  • Bach, Johann Sebastian – Brandenburgisches Konzert Nr. 4
  • Bach, Johann Sebastian – Brandenburgisches Konzert Nr. 3
  • Bach, Johann Sebastian – Brandenburgisches Konzert Nr. 2
Programmänderung vorbehalten

Künstler

Mozartensemble Berlin‐Brandenburg (Orchester)

Das 'Mozartensemble Berlin‐Brandenburg' hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich zu einem Spitzenensemble entwickelt. Es ist in den letzten vier Jahren vor allem bei Konzerten in Berliner und Bayrischen Schlössern hervorgetreten.. Höhepunkte waren Auftritte beim Fest in Schönbrunn in Wien 1999, im Rokokotheater Schwetzingen 2000 und 2001 sowie im Königsschloss Herrenchiemsee 2000,- 2006. Die „Brandenburgischen Konzerte“ spielte das Ensemble im Rahmen der Klassiktage 2004, 2005 und 2006 überaus erfolgreich in der Allerheiligenhofkirche der Residenz in München. Es ist das Stammensemble der „Klassiktage Berliner Schlösser“ und der „Klassiktage München“. In diesem Jahr trat das Ensemble erstmals im Rahmen der Salzburger Schlosskonzerte auf und wurde spontan für 10 Konzerte im Jahre 2007 wieder nach Salzburg eingeladen. Das Ensemble hat sämtliche 24 Mozartquartette und die 6 Streichquintette des Meisters fest im Repertoire, ebenso die „Brandenburgischen Konzerte“ von Johann Sebastian Bach und Mozarts große Konzertdivertimenti.

Adresse

Neues Palais, Sanssouci Park, Hauptallee, Potsdam, Deutschland — Google Maps

Andere Veranstaltungen in Potsdam

  • Konzert in der Orangerie des Neuen Gartens Potsdam

    Konzert in der Orangerie des Neuen Gartens Potsdam

    Potsdam,

    + weitere Termine

    $ 51
     
Gift card