• (c) Domenick Gilberto
  • (c) Associazione Musicale Firenze all'Opera
  • (c) Associazione Musicale Firenze all'Opera

Bizets Carmen im Teatro Aurora, Florenz‐Scandicci

Florenz, Cinema Teatro Aurora — Main Hall

Freie Sitzplatzwahl  E-Ticket sofort Als Gutschein verschenken

Tickets auswählen

Gesamtpreis
38

Über die Veranstaltung

Erleben Sie Oper wie nie zuvor in dieser erstaunlichen Aufführung von Bizets Meisterwerk im bemerkenswerten Cinema Teatro Aurora in Firenze‐Scandicci.

Carmen erklärt, dass sich jeder Mann, den sie liebt, in Acht nehmen sollte. Aber selbst sie ist nicht auf das vorbereitet, was passiert, als sie beschließt, Don José zu verführen, einen Armeekorporal, der zunächst kein Interesse an ihren Reizen zu haben scheint.
Don José verlässt bald seine Geliebte Micaëla und seine Arbeit in der Armee für Carmen und schließt sich ihr und ihren Schmugglerfreunden in den Bergen an. Doch Carmen hat schnell genug von Don Josés Besitzdenken. Als sie ihre Aufmerksamkeit dem schneidigen Toreador Escamillo schenkt, entlädt sich Don Josés Eifersucht in Gewalt.

Georges Bizet


Georges Bizet widmete sein relativ kurzes Leben von 36 Jahren dem Musiktheater. Die Oper Carmen, die Perle seines Werks, ist bis heute eine der meistgespielten Opern der Welt. Er wurde 1838 in eine musikalisch gebildete Familie hineingeboren — sein Vater war Gesangslehrer und seine Mutter eine professionelle Pianistin. Im Alter von 4 Jahren konnte der junge George bereits Noten lesen und Klavier spielen, und sechs Jahre später wurde er am Pariser Konservatorium eingeschrieben. Nach Beendigung seines Studiums gewann Bizet den renommierten Prix de Rome für seine Kantate Clovis et Clotilde, was ihm erlaubte, fünf Jahre lang ausschließlich an eigenen Kompositionen zu arbeiten. Von 1857 bis 1860 verbrachte er vier eher sorglose Jahre in Italien, wo er reiste, komponierte und sein Talent entwickelte. Nach seiner Rückkehr nach Paris hatte er mit Schwierigkeiten zu kämpfen und fand es sehr schwierig, Anerkennung für seine Musik zu finden. Um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, erteilte er Privatunterricht, komponierte leichte Unterhaltungsmusik und fertigte Bearbeitungen von Klavierwerken anderer Komponisten an. Eigentlich hätte er leicht ein erfolgreicher Pianist werden können, denn er war ein virtuoser Pianist und beeindruckte einmal Franz Liszt selbst mit dem Vortrag einer Klavierkomposition von Liszt. Aber Georges Bizet suchte nicht nach einem Weg, um leichtes Geld zu verdienen, und hielt an seiner Absicht fest, nur Musik zu komponieren.

1872 schrieb er zwei Opern, Djamileh und L'Arlesienne, die sehr kühl aufgenommen wurden, heute aber als Ausdruck von Bizets künstlerischer Reife gelten. Kurz vor seinem Tod im Jahr 1875 wurde Carmen in der Opera Comique uraufgeführt, aber das Urteil des Publikums war eher negativ. George Bizet, der zu Lebzeiten nie öffentliche Anerkennung erfahren hat, ist heute einer der berühmtesten Opernkomponisten der Geschichte.

Nützliche Informationen

Freie Sitzplätze in den Reihen 4‐6 mit bester Sicht.

Zum Betreten des Veranstaltungsorts müssen alle Gäste den Green Pass vorzeigen.

Programm

  • Bizet, Georges – Carmen
Programmänderung vorbehalten

Besetzung / Stab

Carmen — Alessandra Masini
Don José — Vladimir Reutov
Escamillo — Franco Rossi
Micaela — Lucia Conte
Morales — Ricardo Crampton
Zuniga — Max Medero
Mercedes — Cinzia Borsotti
Frasquita — Veronica Senserini
Remendado — Claudio Giovani
Konzertmeister — Domenico Camera
Ensemble il Contrappunto
Regie — Franz Moser
Kostümbildner — Sara Bianchi
Chorus & Opera Company Florenz

Adresse

Cinema Teatro Aurora, Via S. Bartolo in Tuto, 1, Florenz, Italien — Google Maps

Gift card