Beethoven & Schubert Klaviergala: Schlosstheater Potsdam Sanssouci

Potsdam, Neues Palais — Schlosstheater

Beste Sitzplätze E-Ticket sofort

Tickets auswählen

Gesamtpreis
$ 69
Als Gutschein schenken

Über die Veranstaltung

Für einen außergewöhnlichen Abend mit Klavierklassikern besuchen Sie das beeindruckende Neue Palais in Potsdam, um die Meisterwerke von Schubert und Beethoven zu hören.

Franz Schubert


Franz Schubert wurde 1797 in der Wiener Vorstadt geboren. Sein Vater und sein ältester Bruder waren Amateurmusiker und brachten ihm das Klavier‐ und Violinspiel bei. Im Alter von 11 Jahren war Schubert Chorsänger in der Gemeinde Lichtenthal, nach einem Vorsingen für Antonio Salieri trat er dem Kaiserchor bei. In dieser Zeit begann der junge Schubert unter der Anleitung des älteren Musikers auch mit dem Komponieren.

1814 fing Schubert an, in der gleichen Pfarrschule wie sein Vater zu unterrichten. Vier Jahre später beschloss er, den Unterricht zu beenden und sich ganz der Musik zu widmen. In der Folgezeit ging Schubert nach Wien, wo er den Bariton Johann Michael Vogl traf und eine erfolgreiche Partnerschaft gründete. Gemeinsam gaben sie private Konzerte in kleinen aristokratischen Kreisen, vor allem mit Liedern — einer Miniatur‐Liederform — von denen Schubert rund 600 schrieb, darunter einige der berühmtesten Liederzyklen, die je geschrieben wurden. Es folgte eine intensive Schaffensperiode mit Meisterwerken für Symphonieorchester, Kammerensemble und Klavier aus Schuberts Feder. Die Verschlechterung der Gesundheit brachte jedoch ein vorzeitiges Ende seiner Karriere, und 1828 starb er im Alter von 31 Jahren an Schilddrüsenfieber.

Ludwig van Beethoven


Ludwig van Beethoven war ein deutscher Pianist und Komponist des späten 18. Jahrhunderts, einer der einflussreichsten Komponisten aller Zeiten und eine revolutionäre Figur im klassischen Kanon. Beethoven stellte sein musikalisches Talent schon früh unter Beweis und nahm Unterricht bei seinem Vater und dem Komponisten und Dirigenten Christian Gottlob Neefe. Später zog er nach Wien und erlangte dort den Ruf eines virtuosen Pianisten, der seine beliebten Meisterwerke für Klavier komponierte und aufführte. Beethoven komponierte Orchester-, Kammer-, Klavier‐ und Gesangswerke und eine Oper. Viele der meistverehrten Werke des Komponisten entstanden in den letzten 15 Jahren seines Lebens, als er fast völlig taub war.

Programm

  • Beethoven, Ludwig van – Klavierkonzert Nr. 3 c‐moll op. 37
  • Schubert, Franz – Grand Duo C‐Dur op. 140
Programmänderung vorbehalten

Künstler

Pitu, Maria‐Magdalena (Pianist)

Fukumoto, Naoko (Pianist)

Naoko Fukumoto hat ihr Klavierstudium an der Hochschule der Künste Berlin in der Klavierklasse von Prof. Georg Sava angefangen. Im Jahr 2005 legte sie ihr Konzertexamen mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin ab. 2004 gewann sie den 3. Preis beim Artur Schnabel Klavierwettbewerb in Berlin, 5. Preis   beim Internationalen Musikwettbewerb „Pacem in Terris“ in Bayreuth und den Sonderpreis für die französische Komposition beim Internationalen Klavierwettbewerb d’Escaldes–Engordany in Andorra.

Als Solistin und Kammermusikerin trat sie in Deutschland, Spanien, Japan und Korea auf, zuletzt mit großem Erfolg als excellente Chopin‐Interpretin bei den traditionellen Konzerten  im Römerbad Badenweiler. Sie ist Dozentin an der Leo‐Borchard‐Musikschule Berlin.

Adresse

Neues Palais, Sanssouci Park, Hauptallee, Potsdam, Deutschland — Google Maps

Andere Veranstaltungen in Potsdam

  • Konzert in der Orangerie des Neuen Gartens Potsdam

    Konzert in der Orangerie des Neuen Gartens Potsdam

    Potsdam,

    + weitere Termine

    $ 51
     
Gift card