×

Pfarrei St. Peter und Paul Waldkirchen

Waldkirchen, Deutschland

Die Entstehung der Urpfarrei reicht wohl in die Zeit der ersten Jahrtausendwende zurück, auch wenn die erste Erwähnung Waldkirchens nicht vor 1203 zu finden ist. Die „Kirche im Wald“ stand von Anfang an unter dem Patronat der Apostelfürsten St. Peter und Paul. Sie war, wie damals fast alle Kirchen, aus Holz gebaut. In romanischer Zeit entstand ein Steinbau und daraufhin eine spätgotische dreischiffige Staffelkirche mit vier Jochen. Da sie zu klein wurde, mußte sie Mitte des 19. Jahrhundert einem Neubau weichen. So entstand von 1857 bis 1861 eine Kirche im Stil der Neugotik. Sie wurde weder vom Marktbrand (1862) noch von der Zerstörung des Marktes im April 1945 verschont. Das Mauerwerk jedoch überstand beide Brände. Seit der Wiederherstellung 1945-1948 zählt der „Dom des bayerischen Waldes“ zu den größten Kirchen der Diözese Passau.

Termine

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.

Seating Information

main, 100 Sitze