classictic.com 4.6 1 5 1858

Konzertsuche

Klassik-Veranstaltungen ab Mo, 31. Aug 2015 - Sa, 31. Okt 2015

Ergebnisse

  • Residenzkonzerte: Mozart

    Residenzkonzerte: Mozart

    Di, 01. Sep 2015, 15:00

    Alte Residenz Salzburg
    Österreich, Salzburg

    Verkauf bis 01. Sep 2015, 12:00
    • Klassisches Konzert
    • Kammermusik

    Tauchen Sie ein in die musikalische Welt der fürsterzbischöflichen Residenz zu Salzburg!

    INFO & TICKETS

    Residenzkonzerte: Mozart Wo die geistlichen und weltlichen Herrscher Salzburgs residierten und Wolfgang Amadeus Mozart Klavier spielte...

    Die Alte Residenz, seit Jahrhunderten Stätte fürstlicher Repräsentation, wurde im 16. Jahrhundert von Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau errichtet und ist heute im Besitz des Landes Salzburg. In den Prunkräumen der Residenz zu Salzburg hat sogar Wolfgang Amadeus Mozart persönlich regelmäßig für den Regenten musiziert. So wurde beispielsweise das Violinkonzert KV 219 in A-Dur am 20. Dezember 1775 im Konferenzsaal uraufgeführt.

    Die Salzburger Residenz zählt heute zu den historisch wertvollsten Bauwerken der Salzburger Altstadt. Von den über 180 Räumen und Sälen werden noch heute die 15 Prunkräume der Beletage für Repräsentationszwecke des Landes Salzburg genutzt und können für prunkvolle Veranstaltungen aller Art angemietet werden. Außerdem kann die Residenzgalerie mit ihrer Sammlung europäischer Maler des 16. - 19. Jh.s. besucht werden.
    Alte Residenz Salzburg Residenzplatz 1 Salzburg 5020 Österreich
  • Schifffahrt, VIP-Dinner, Konzert & Festungsbahn

    Schifffahrt, VIP-Dinner, Konzert & Festungsbahn

    Di, 01. Sep 2015, 16:00

    Makartsteg
    Österreich, Salzburg

    Verkauf bis 01. Sep 2015, 13:00
    • Klassisches Konzert
    • Konzert mit Abendessen
    • Kammermusik
    • Bootstour

    Lernen Sie Salzburg von seiner schönsten Seite kennen.

    INFO & TICKETS

    Schifffahrt, VIP-Dinner, Konzert & Festungsbahn Neben dem Makartsteg - eine Brücke über der Salzach - können Besucher an Bord der Salzburg Boat Cruise gehen und die wunderschöne Stadt vom Wasser aus genießen.
    Makartsteg Ferdinand-Hanusch-Platz, 5020 Salzburg Salzburg 5020 Österreich
  • Dinner & Best of Mozart Festungskonzert

    Dinner & Best of Mozart Festungskonzert

    Di, 01. Sep 2015, 18:00

    Festung Hohensalzburg
    Österreich, Salzburg

    Verkauf bis 01. Sep 2015, 15:00
    • Klassisches Konzert
    • Konzert mit Abendessen

    Genießen Sie ein romantisches Candlelight Dinner mit anschließendem Mozart-Konzert im...

    INFO & TICKETS

    Dinner & Best of Mozart Festungskonzert

    Die Festung Hohensalzburg, erbaut im Jahr 1077 von Erzbischof Gebhard, umfangreich erweitert durch Erzbischof Leonhard von Keutschach (1495-1519) ist die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas.
    Besonders sehenswert sind die mittelalterlichen Fürstenzimmer und das Burgmuseum. Seit 1892 ist die Festung mit einer Standseilbahn von der Festungsgasse aus bequem erreichbar.

    Im 15. und 16. Jahrhundert wurde der Palast aufgestockt sowie das Zeughaus und der Schüttkasten errichtet. Erzbischof Leonhard von Keutschach (1495 - 1519) erweiterte die Festung und verlieh ihr das heutige Erscheinungsbild. Auch das Innere wurde prächtig gestaltet: Herrliche gotische Schnitzereien und ornamentale Malerei schmücken den Goldenen Saal und die Goldene Stube. An die 58 Inschriften und 'Rübenwappen' erinnern an Leonhard von Keutschach. Desgleichen das Symbol der Festung, der Festungslöwe, hält die 'Rübe' in seinen Pranken. Eine der letzten bedeutenden Veränderungen bzw. Ergänzungen erfuhr die Festung mit der Errichtung der mächtigen 'Khuenburgbastei'.

    Heute ist die Festung ganzjährig zu besichtigen und Künstler aus aller Welt begegnen sich hier bei den Kursen der Internationalen Sommerakademie.

     

     
    Festung Hohensalzburg Mönchsberg 34 Salzburg 5010 Österreich
  • Salzburger Schlosskonzerte & Dinner

    Salzburger Schlosskonzerte & Dinner

    Di, 01. Sep 2015, 18:00

    Schloss Mirabell
    Österreich, Salzburg

    Verkauf bis 01. Sep 2015, 15:00
    • Klassisches Konzert
    • Konzert mit Abendessen
    • Kammermusik

    Konzertgenuss im berühmten Marmorsaal des Schlosses Mirabell, in dem seinerzeit schon Mozart selbst häufig auftrat.

    INFO & TICKETS

    Salzburger Schlosskonzerte & Dinner Im Jahre 1606 ließ Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau außerhalb der Stadtmauern für die Salzburger Bürgertochter Salome Alt ein Schloss errichten, das er 'Altenau' nannte. Nach dem Tode Wolf Dietrichs - er wurde 1612 zu Abdankung gezwungen und bis zu seinem Tod auf der Festung gefangengehalten - wurde Schloss Altenau von seinem Nachfolger Markus Sittikus von Hohenems (1612 -1619) in 'Mirabell' umbenannt. Fürsterzbischof Paris Graf von Lodron (1619 -1653) bezog durch seine Befestigungsanlagen Schloss und Garten in das Stadtgebiet ein. Er hielt sich gerne im Schloss Mirabell auf, wo er auch im Jahre 1653 verstarb.

    Der große Stadtbrand im April 1818 beschädigte das Schloss schwer; unter anderem fielen auch die Fresken von Johann Michael Rottmayr und Gaetano Fanti den Flammen zum Opfer. Die große Marmortreppe, die ins Schloss führt, und der Marmorsaal blieben glücklicherweise unversehrt.

    Berühmte Persönlichkeiten hielten sich in Schloss Mirabell auf: Drei Jahre vor dem großen Brand im Juli 1815, als Salzburg für kurze Zeit zu Bayern gehörte, wurde im Schloss Mirabell Prinz Otto von Bayern, späterer König von Griechenland, geboren. Im Jahr darauf wurde Salzburg wieder 'österreichisch' und Schloss Mirabell kam als Sommerresidenz in kaiserlichen Besitz. 12 Jahre lang, von 1851 bis 1863 bewohnte Erzbischof Kardinal Maximilian Josef von Tarnóczy das Schloss. Heute befinden sich im Schloss die Amtsräume des Salzburger Bürgermeisters und der Stadtverwaltung.

    Der Marmorsaal, ehemaliger Festsaal des Fürsterzbischofs, in dem schon Vater Leopold Mozart und seine Kinder Wolfgang und Nannerl musiziert haben, gilt heute als einer der 'schönsten Trauungssäle der Welt'. Neben den stimmungsvollen Schlosskonzerten dient der Marmorsaal auch als repräsentativer Rahmen für Tagungen und Ehrungen. Seit 1954 finden im Marmorsaal die Salzburger Schlosskonzerte statt, die mit über 300 Konzerten im Jahr die größte Kammermusikreihe weltweit ist. Im Jahr 2004 feiern die Salzburger Schlosskonzerte 50jähriges Jubiläum.
    Schloss Mirabell Mirabellplatz 4 Salzburg A-5020 Österreich
  • Orgelkonzert in Prag

    Orgelkonzert in Prag

    Di, 01. Sep 2015, 18:00

    St. Salvator Church (Charles Bridge)
    Tschechien, Prag

    Verkauf bis 01. Sep 2015, 15:00
    • Klassisches Konzert
    • Orgelkonzert

    Großartige Orgelwerke von Bach, Dvořák und Schubert werden von namenhaften Künstlern in dieser...

    INFO & TICKETS

    Orgelkonzert in Prag Die Kirche des hl. Salvator ist eine restaurierte Kirche des 17. Jahrhunderts, die im Herzen Prags nahe der Karlsbrücke liegt.

    Klassische Konzerte finden in dieser wunderschönen Kirche das gesamte Jahr lang statt.
    St. Salvator Church (Charles Bridge) Křižovnické náměstí Prag 11000 Tschechien
  • Kammerkonzerte in der St.-Adalbert-Kirche

    Kammerkonzerte in der St.-Adalbert-Kirche

    Di, 01. Sep 2015, 18:00

    Church of St. Adalbert
    Polen, Krakau

    Verkauf bis 01. Sep 2015, 15:00
    • Klassisches Konzert
    • Kammermusik

    Lauschen Sie talentierten Musikern, die in der vertraulichen Atmosphäre der St.-Adalbert-Kirche spielen.

    INFO & TICKETS

    Kammerkonzerte in der St.-Adalbert-Kirche Die St.-Adalbert-Kirche (St. Wojciech) liegt auf dem Hauptmarkt in Krakaus Altstadt und ist eine der ältesten Steinkirchen in Polen.

    Die fast 1000 Jahre alte Geschichte der Kirche geht zurück in die Anfangszeit der polnischen romanischen Architektur des frühen Mittelalters. Sie wurde 1611-1618 zum Teil im barocken Stil rekonstruiert. Währen der frühen Krakauer Geschichte war die Kirche von St. Wojciech ein Ort des Gebets, der zunächst von den Händlern besucht wurde, die ganz Europa bereisten. Hier trafen sich Bürger und Elite.
    Church of St. Adalbert Main Square Krakau 31-042 Polen
  • Residenzorchester

    Residenzorchester

    Di, 01. Sep 2015, 18:30

    Palais Auersperg
    Österreich, Wien

    Verkauf bis 01. Sep 2015, 15:30
    • Klassisches Konzert

    In Rokoko- und Biedermeier-Kostümen spielt das Wiener Residenzorchester mit Oper und Ballett die schönsten Melodien von Mozart und Strauß und führt Sie auf eine Zeitreise in das Imperiale Wien zurück.

    INFO & TICKETS

    Residenzorchester Das Geld spielte in diesem Haus keine Rolle - umso mehr aber die Musik: Ist das doch das Palais selbst, nach den Worten eines seiner berühmten Besucher 'Einer der schönsten Akkorde in der Symphonie Wien'. Wenn man noch hinzufügt, dass es sich bei diesem Besucher um niemand anderen handelte, als den Altmeister Robert Stolz, dann muss zugegeben werden, dass dieses Urteil aus berufenen Mund kommt.

    Musik ist auch immer das unsichtbare Zentrum des Palais gewesen, lange bevor noch Richard Strauss die Oper schrieb, dessen Titelheld ein Rofrano ist. Zum Beispiel nach 1760 wo der Feldmarschall Friedrich Wilhelm von Sachsen Hildberghausen hier als Mieter einzog. Dieser feinsinnige und gediegene Musikkenner und Musikliebhaber verpflichtete als Leiter seiner berühmten Hauskonzerte keinen geringeren als Christoph Willibald Gluck. Das war sicher ein Höhepunkt der musikalischen Geschichte des Palais aber nicht der Einzige.

    Wir kennen das Datum eines anderen Gipfels dieser Art, nämlich den März des Jahres 1786. Zu diesem Zeitpunkt findet hier eine Privataufführung der Oper 'Idomeneo' statt. Das Ensemble setzt sich ausschließlich aus Mitgliedern der großen Wiener Gesellschaft zusammen, es tauchen Namen wie Baron Pilini und Graf Hatzfeld auf. Mozart, der die Musikpartien den adeligen Interpreten nach Maß sozusagen ' auf die Stimmbänder schrieb', komponierte für diesen Anlass eine eigen 'scena con rondo' mit Violinsolo.

    Noch eine andere Persönlichkeit des österreichischen Hochadels hat in diesem Haus an einer Amateurvorstellung als Darsteller teilgenommen, der Kronprinz Rudolf, vier Jahre vor seinem tragischen Ende. Damals war das Palais längst schon im Besitz der Fürsten Auersperg, deren Name es heute noch trägt. Und nicht nur das Bauwerk sondern auch die Strasse heißt Auerspergstrasse. Dies zu Ehren eines Fürsten Adolf aus diesem Geschlecht, der nicht weniger als acht Jahre lang österreichischer Ministerpräsident war.

    Unter den Auersperg wurde das Palais zu einem Zentrum des gesellschaftlichen Lebens, zu einem Schauplatz großer Feste und Gala-Abende. So zum Beispiel fand hier die Vermählung einer Enkelin es Königs Gustav Adolf von Schweden mit dem König Albert von Sachsen statt. Oder drei Jahre später ein Tanzabend im Oktober 1856, an dem der damals 26-jährige Kaiser Franz Joseph und seine Gattin Elisabeth und allen Mitgliedern der allerhöchsten Familie teilnahm.
    Palais Auersperg Auerspergstrasse 1 Wien A-1080 Österreich
  • Dinner & Cruise mit Live Musik

    Dinner & Cruise mit Live Musik

    Di, 01. Sep 2015, 19:00

    The Danube Palace
    Ungarn, Budapest

    Verkauf bis 01. Sep 2015, 16:00
    • Konzert mit Abendessen
    • Volkstümliche Musik

    Budapests einzigartiges Donau Panorama können Sie bei einer Schifffahrt mit Dinner und Live Musik...

    INFO & TICKETS

    Dinner & Cruise mit Live Musik Das Gebäude Duna Palota (Donaupalast), wurde 1895 von den Architekten Vilmos Freund und Géza Márkus in neobarockem Baustil errichtet. Es befindet sich im 5. Bezirk Budapests, fast direkt an der Donau, dort wo die berühmte Kettenbrücke Buda und Pest miteinander verbindet. Im gleichen Jahr (1895) übersiedelte das Casino von Miska Falk, der dasselbe 1883 gründete, in das Palais. Seit dieser Zeit entwickelte sich der Donaupalast zu einem kulturellen Zentrum Budapests, in welchem eine große Anzahl berühmter Persönlichkeiten wie Béla Bartók, Zoltán Kodály, Mark Twain und Antonin Dvorak verkehrten, um ihre Werke dem Publikum nahezubringen. Seit dem Ende des kommunistischen Zeitalters in Ungarn wird, nunmehr auch erfolgreich, versucht an der Vergangenheit anzuknüpfen und den Donaupalast als Kulturzentrum wieder auferstehen zu lassen.
    The Danube Palace Zrínyi utca 5. Budapest 1051 Ungarn
  • Sainte Chapelle: Die Vier Jahreszeiten

    Sainte Chapelle: Die Vier Jahreszeiten

    Di, 01. Sep 2015, 19:00

    La Sainte-Chapelle
    Frankreich, Paris

    Verkauf bis 01. Sep 2015, 16:00
    • Klassisches Konzert
    • Barock

    Freuen Sie sich auf Musik von Antonio Vivaldi in der Kirche Sainte Chapelle in Paris.

    INFO & TICKETS

    Sainte Chapelle: Die Vier Jahreszeiten La Sainte Chapelle ist keine Kathedrale, doch sie nimmt unter den großartigen französischen Kirchen der Gotik einen besonderen Rang ein. Die Kapelle ist in eine Unter- und Oberkirche aufgeteilt. Die Unterkirche, die einen Sockel bildet, wirkt im Inneren leicht und grazil. Die Oberkirche erzeugt den Eindruck von Leichtigkeit und Farbe.

    Außen von massiven Strebepfeilern umstanden, bestehen die Wände innen scheinbar nur aus Fenstern. Die Farbenpracht und der Glanz der Ausstattung vermitteln noch eine Ahnung von der Unwirklichkeit gotischer Kirchenräume. An kaum einer anderen Kirche ist die Restaurierung mit solcher Sorgfalt und Originaltreue durchgeführt worden, so dass sich die kleine 'Kathedrale' heute noch in ihrer strahlenden Schönheit zeigt.
    La Sainte-Chapelle 8, boulevard du Palais Paris 75001 Frankreich
  • Bolero & Evita

    Bolero & Evita

    Di, 01. Sep 2015, 19:00

    Spanish Synagogue
    Tschechien, Prag

    Verkauf bis 01. Sep 2015, 16:00
    • Klassisches Konzert

    'Bolero' von Maurice Ravel, Ausschnitte aus Andrew Lloyd Webber's 'Evita' und andere Höhepunkte aus der Opern- und Musical-Welt...

    INFO & TICKETS

    Bolero & Evita Das älteste jüdische Bauwerk Prags ist die Spanische Synagoge, die auch Altschul-Synagoge genannt wird. Sie wurde im Jahr 1868 an der Stelle des ersten jüdischen Bethauses in Prag erbaut. Die Spanische Synagoge besitzt eine riesige Kuppel über einem quadratischen Bau sowie extravagante Buntglasfenster. Die Ausschmückung der imposanten Kuppel erinnert an die spanische Alhambra. Durch ihre prunkvolle Ausstattung bekam sie den Beinamen Spanische Synagoge - in Anlehnung an die einst blühende jüdische Kultur Spaniens. Bereits vor 1000 Jahren siedelten an diesem Ort Juden. Bis in das vorige Jahrhundert war die Spanische Synagoge das Herz des Wohnviertels. Das Gebäude war zwischendurch 20 Jahre lang geschlossen, erst im Jahr 1998 wurde es wieder eröffnet.


    Spanish Synagogue ‪Vězeňská 141/1‬ Prag 11000 Tschechien