• Pfarrkirche, St. Veit

Pfarrkirche

St. Veit am Vogau, Österreich

Pfarrer Johann Freitag hatte 1748 beschlossen, hier eine gro?e Marienwallfahrts- und Dekanatspfarrkirche zu errichten. Wahrscheinlich waren es die Raumschwierigkeiten im engen H?userverband und die g?nstigere Fernwirkung der Fassade zur Hauptstra?e hin, die den aus Graz berufenen Baumeister Josef Hueber, der sp?ter zahlreiche Kirchen, B?rger- und Adelsbauten errichtete und auch die ber?hmte Marienkirche am Weizberg schuf, veranlassten, den Neubau nach Norden umzuorientieren, war doch der Chorschluss der alten Kirche nach Osten gerichtet gewesen. In der leuchtenden Hauptfassade herrschen schwingende Bewegungen vor, so im Grundriss der Fassade, in dem weit vorkragenden, vielfach verkr?pften Gesims, vor allem auch im volutengest?tzten Giebel, dessen vielfach besetzte Silhouette besonders charakteristisch f?r die Form des Sp?tbarock ist. Der Gesamteindruck dieser Fassade ist durch das Anf?gen der m?chtigen T?rme ein beh?big breiter, der eine b?uerliche Wallfahrtskirche charakteristisch versinnbildlicht. Pfarrkirche St. Veit am Vogau Ein besonderes Prunkst?ck der Kirche ist die gro?e Orgel mit 20 Registern aus dem Kreis der Passauer Orgelwerkst?tten (Egedacher), die im Jahre 1689 f?r die Wallfahrtskirche Mariazell geschaffen wurde. Dieses Instrument wurde in Mariazell schon 1738 durch ein neues Werk ersetzt und 1753 in die eben erst erbaute Pfarrkirche St. Veit am Vogau ?bertragen. Auf diese Weise hat sich ein einzigartiges Kulturgut bis in die Gegenwart ohne gr??ere Ver?nderungen erhalten. Die dreij?hrige Restaurierung der pr?chtigen Orgel wurde im Sommer 2002 abgeschlossen.

Termine

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.

Adresse

Pfarrkirche
Am Kirchplatz 5
8423 St. Veit am Vogau
Österreich
See on Google Maps

Transport

Pyhrnautobahn A9 Richtung Spielfeld, Abfahrt Vogau-Stra?, dann Abzweigung links, ?ber die Landesstra?e ca. 1 km bis St. Veit am Vogau

Seating Information

Hall, 500 Sitze