Prague State Opera

Prag, Tschechien

Die Staatsoper Prag wird am 5. 1. 1888 mit Wagners Meistersinger von Nürnberg als Gebäude für die Theaterszene in deutscher Sprache in Prag eröffnet. Die Prager Deutschen spielten im 19. Jahrhundert im Ständetheater abwechselnd mit einem tschechischen Ensemble. Der Wunsch nach einem eigenen Theater führte im Jahre 1883 zu Verhandlungen über den Bau eines neuen Theatergebäudes des Deutschen Theatervereins.

Innerhalb von drei Jahren wurde der Plan gebilligt und an das Wiener Atelier Fellner und Helmer gegeben. Am Projekt beteiligte sich ebenfalls der Autor des Wiener Burgtheaters, Karl Hasenauer, am Bau nahm dann auch der Prager Architekt Alfons Wertmüller teil. Die Finanzmittel stammten aus privaten Sammlungen. Das Theatergebäude fällt durch seine geräumige Bühne auf, sowie durch seine Ausschmückung im Neurokoko-Stil, die zu den schönsten in Europa gehören. Erster Direktor des Neuen Deutschen Theaters (NDT) wurde Angelo Neumann, der für das Theater bedeutende Künstler gewann und das neue Theater bald auf ein hohes künstlerisches Niveau hob und ihm internationale Anerkennung erlangte. Es arbeiteten hier zum Beispiel die Dirigenten Carl Muck, Franz Schalk und Leo Blech, und Gustav Mahler oder Richard Strauss von den bekannten Solisten wollen wir die Altistin V. Nigrini oder den Tenor A. Wallnhöfer erwähnen.

Termine

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.

Adresse

Prague State Opera
Legerova 75
110 00 Prag
Tschechien
See on Google Maps

Transport

Station: Václavské náměstí (463 m)  

Tram: Nr. 3, 9, 14, 24, 91

Seating Information

Main Hall, 1000 Sitze

Facilities

Aufzug: ja
Behindertentoilette: ja
Klimaanlage: ja