Residenzplatz

Passau, Deutschland

Die Fassaden der Neuen Fürstbischöflichen Residenz, des gotischen Domchores und der Bürgerbauten zu zwei Seiten bilden das Geviert und die Kulisse des „schönsten Platzes“ von Passau. Dazwischen erhebt sich der im Jahre 1903 zur hundertjährigen Zugehörigkeit Passaus zu Bayern von Jakob Bradl geschaffene Wittelsbacherbrunnen, auch Residenz- und Marienbrunnen genannt.

Termine

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.

Seating Information

Residenzplatz, 2000 Sitze