Passau, Deutschland

Die Stadtpfarrkirche St. Matthäus wurde nach Plänen des Münchner Hofbaumeisters Friedrich Bürklein gebaut und 1859 eingeweiht. Der Kirchenbau war notwendig geworden, weil im Zusammenhang der napoleonischen Umgestaltung Europas Bayern ein säkularer Staat und Passau Garnisonsstadt des bayerischen Militärs wurde. Unter den Soldaten und den Zoll-, Grenzpolizei‐ und Verwaltungsbeamten, die aus allen Teilen Bayerns nach Passau kamen, gehörten viele der evangelischen Religion an. Die Kirche ist im Stil der Neugotik erbaut %u2013 besonders heben sich hier die spitz nach oben zulaufenden Fensterbögen und die Altarwand hervor. Ein Charakteristikum sind auch die %u201Eindustriegotischen%u201C Stilelemente: die gegossenen Säulen, die Stahlgeländer der Empore und die wie bei alten Eisenbahnwaggons gerundete Decke des Hauptschiffes. Man beachte, dass zur gleichen Zeit der Eiffel‐Turm, die Markthalle in Budapest und der Münchener Bahnhof entstanden, die allesamt vom Geist des beginnenden Industriezeitalters mitgeprägt sind.

Adresse

, Weinleitenweg 21, 94036 Passau, Deutschland, Google Maps

Weitere Veranstaltungstermine sind derzeit nicht verfügbar.

Gift card