Mozart Requiem: Stephansdom

St. Stephen's Cathedral, Vienna

Im Augenblick gibt es für diese Veranstaltung keine Termine

Wo wäre es wohl passender, als im Stephansdom das Mozart-Requiem aufzuführen - wo doch W. A. Mozart zu seinen Lebzeiten in mehrfacher Weise mit dem Dom verbunden war: er heiratete hier Constanze Weber, ließ zwei seiner Kinder im Dom taufen und wenige Monate vor seinem Tod bewarb sich Mozart um die Kapellmeister-Adjunktstelle bei St. Stephan.

Als Mozart am 5. Dezember 1791 an „hietzigem Frieselfieber“ starb, gehörte er durch seine Wohnung in der Rauhensteingasse zur Dompfarre St. Stephan. Sein Name findet sich daher sowohl im Totenprotokoll, als auch im so genannten Bahrleihbuch (Totengebührenbuch). Nach dem Requiem im Dom und der Aussegnung in der Kreuzkapelle beim Abgang in die Katakomben, erfolgte die Überführung und Beisetzung im für St. Stephan zuständigen Friedhof von St. Marx.

Künstler:
Choeurs au Diapason
Wiener Domorchester

Annick Deschamps, Dirigent
Monika Riedler, Sopran
Hermine Haselböck, Alt
Thomas Ebenstein, Tenor
Klemens Sander, Bass

Wichtiger Hinweis:
In den Kat. 3 - 4 ist die Bühne nicht direkt einsehbar. Daher empfiehlt der Veranstalter für die beste Sicht die Kat. 1 - 2 zu wählen.

Seite 1 / 1 1