Leipzig, Deutschland



Das UT Connewitz ist das älteste noch erhaltene Lichtspieltheater Leipzigs und eines der ältesten Deutschlands. Die erste Filmvorführung fand am 1. Weihnachtstag des Jahres 1912 statt: Gegeben wurde der Stummfilm "Die schwarze Katze", eine rührende Liebesgeschichte in der Regie von Viggo Larsen. Der Name UT steht für Union‐Theater: Die "Allgemeine Kinematographen Gesellschaft Union‐Theater für lebende und Tonbilder GmbH" wurde 1906 gegründet, daraus entstand die seinerzeit erfolgreichste Kinokette Deutschlands "Union", die unter dem Markenzeichen U.T. auftrat.

Ursprünglich hieß das Kino "Cammerlichtspiele", ab 1920 firmierte es unter "UT Connewitz". Ab den 1970er Jahren war es als "Filmtheater Connewitz" Teil der Filmtheaterbetriebe der Stadt Leipzig. Durch verschiedene Umbauten reduzierte sich die Anzahl der Plätze von ursprünglich 625 auf 415 (im Jahr 1985). Seitdem wurde es für verschiedene Zwecke genutzt, u. a. für Jugendweihefeiern und Konzerte sowie als Treffpunkt für die DDR‐Punkszene. 1992 wurde das UT Connewitz geschlossen.

Im Jahr 2001 gründete sich der Verein UT Connewitz e.V. mit dem Ziel, das historische Kinogebäude als Kulturstätte wieder zugänglich zu machen und die Bausubstanz zu erhalten. Seitdem findet ein regelmäßiger Kulturbetrieb mit Konzerten, Kinovorführungen, Lesungen, Theater und Extras statt.

Adresse

, Wolfgang‐Heinze‐Str. 12a, 04277 Leipzig, Deutschland, Google Maps

Weitere Veranstaltungstermine sind derzeit nicht verfügbar.

Gift card