Zheng , Boya

Die junge chinesische Pianistin Boya Zheng stammt aus Tianjin und studierte bereits in jungen Jahren am Musik-Gymnasium Peking. 2006 ist Boya Zheng beim internationalen Meisterkurs für Pianisten als herausragendes Talent aufgefallen und wurde daraufhin von Prof. Phillip Kawin eingeladen an der Manhattan School of Music zu studieren.

Boya Zheng konzertiert in China mit den bedeutendsten Orchestern, gibt regelmäßig Klavierabende und ist für ihre brilliante, hingebungsvolle und trotz ihres jungen Alters schon sehr verinnerlichte Interpretation der Werke von Frédéric Chopin bekannt und gefragt. Im Mai 2009 gab sie ihr Debüt in der Berliner Philharmonie.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.