Vengerov, Maxim

Maxim Vengerov, geboren im Jahr 1974 in Nowosibirsk, ist ein in Deutschland lebender russischer Geiger. Vengerov wurde zunächst von Galina Turtschaninowa unterrichtet und war er einer der Eleven, die in den frühen 1990-er Jahren dem legendären Geigenlehrer Sachar Bron aus dem Ostblock an die Musikhochschule Lübeck folgten, doch war Vengerov einer der wenigen, die dauerhaften Erfolg hatten.

Zur künstlerischen Weiterentwicklung trug die Zusammenarbeit mit renommierten Dirigenten wie Mstislaw Rostropowitsch und Daniel Barenboim bei. Überdies studierte Vengerov Dirigieren bei Vag Papian. Er debütierte mit dem Concertgebouw-Orchestra und dem BBC Philharmonic Orchestra. Bis 2000 besaß er einen Exklusivvertrag bei Teldec Classics, seit Mai 2000 ist er bei EMI Classics. Seit Oktober 2000 hat Vengerov eine Professur für Violine an der Musikhochschule des Saarlandes in Saarbrücken inne. Seit 1997 ist er UNICEF-Botschafter des Saarlandes.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.