Schönberg, Marika

geboren in Stockholm. Studium an der Königlichen Musikakademie Stockholm, anschließend an der dortigen Opera School. Preisträgerin der Nachwuchswettbewerbe „The Ljunggrenska Competition” und „Young Soloists” in Helsingborg. Auftritte u.a. mit dem Sinfonieorchester Helsingborg, dem Orchester der Göteborger Oper, der Philharmonie Gdansk, der Mährischen Philharmonie und dem Orchester der Königlichen Oper Stockholm. Operndebüt mit Mozarts „Bastien und Bastienne” am Opernhaus von Mälardalen. Teilnahme an der Sommer-Akademie Vadstena und Mitwirkung bei den Sommerfestspielen auf Schloss Rheinsberg. 1998 Ismene in Glucks „Alceste” in Drottningholm (mit Fernsehaufzeichnung).
Konzerte für den Schwedischen Rundfunk, regelmäßige Solokonzerte. April 2000 Debüt an der Königlichen Oper Stockholm als Barbarina in „Le Nozze di Figaro” und kurzfristige Übernahme der Partie der Gräfin. Seit Spielzeit 2001/2002 Ensemblemitglied der Oper Leipzig, hier Antonia in „Les Contes d’Hoffmann”, Quiteria in „Die Hochzeit des Camacho”, Pamina und Mimí, Micaëla in „Carmen”, Atamira in „L’empio punito”, Contessa d’Almaviva in „Figaros Hochzeit”, Tina in „Flight”, Rossane in „Temistocle”, Tania in „Der schwarze Mönch”, Mitwirkung bei der Operngala im Rosental. 2006/07 neu: Governess in 'The Turn of the Screw'.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.