×

Savall, Jordi

Jordi Savall, © Photo: David Ignaszewski

1941 in Barcelona geboren, studierte Jordi Savall zunächst Violoncello am Konservatorium von Basel, ehe er sich unter dem Eindruck eines Konzertes seines Landsmannes Pablo Casals der Erforschung Alter Musik, ihrer Spielweise und Literatur zuwandte und zur Gambe griff. In kürzester Zeit entwickelte er sich zu einem der bedeutendsten Forscher und Interpreten für die Musik vor 1800. Jordi Savall gilt als Urheber der Wiederbelebung der Viola da Gamba.

1974 versammelte er in Basel gemeinsam mit seiner Frau Montserrat Figueras einige der besten Alte Musik-Solisten im Ensemble Hespèrion XXI, das er in variabler Besetzung in die unterschiedlichsten Projekte einbindet. Als vokale Ergänzung gründete er 1987 in Barcelona La Capella Reial de Catalunya. Ein weiteres Ensemble unter seiner Leitung ist das 1989 gegründete Orchester Le Concert des Nations, mit dem er hauptsächlich das Repertoire der Klassik erarbeitet.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.