Roshka, André

André Roshka, 1983 in Kiew geboren, begann mit fünf Jahren Blockflöte zu spielen. Er besuchte die Nationale Musikakademie Kiew und studierte an der Universität für Kultur und Kunst seiner ukrainischen Heimatstadt. Schon währenddessen war André Roshka mehrfach Preisträger internationaler Wettbewerbe für Holzblasinstrumente. Er studierte bei Hans-Udo Heinzmann, zunächst am Hamburger Konservatorium, danach bis 2008 an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, schließlich ab 2008 sein Konzertexamen bei Moshe Aaron Epstein. 2003 gründete André Roshka das durch die Yehudi Menuhin Stiftung geförderte „Trio83“. Er ist mehrfacher Stipendiat, seit Mai 2009 fördert ihn die Franz-Wirth-Gedächtnis-Stiftung. Seit seinem 14. Lebensjahr gibt André Roshka Solo- und Kammermusikkonzerte in vielen Ländern Europas, Tourneen führten ihn durch Australien, Neuseeland, Spanien, Portugal und Norwegen. 2005 war er 1. Flötist im Festival-Orchester des Festivals Junger Künstler in Bayreuth. Seit 2009 arbeitet er als Assistent von Moshe Aaron Epstein an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.