Ratzenböck, Christa

Die Mezzosopranistin Christa Ratzenböck studierte Gesang an der Musikhochschule Mozarteum in Salzburg. Sie besuchte außerdem die Lied- und Oratoriumsklasse von Hartmut Höll. Meisterkurse führten sie zu Inge Borkh, Anna Reynolds, Marjana Lipovšek und Margareta Lilova. Christa Ratzenböck ist Preisträgerin des Gesangswettbewerbes „Gradus ad Parnassum“ und des Internationalen Mozartwettbewerbs in Salzburg. 1995 debütierte sie in Zimmermanns Der Schuhu und die fliegende Prinzessin in Salzburg und Leipzig. Weitere Stationen waren das White-Night Festival in St. Petersburg und Moskau sowie die Opernhäuser in Zürich und Basel. Mit Mozarts Così fan tutte debütierte sie 2000 an der Wiener Kammeroper. Weiters sang sie am Ständetheater in Prag, am Düsseldorfer Opernhaus, den Opernhäusern in St. Gallen, Kaiserslautern und Klagenfurt sowie beim Festival KlangBogen Wien. Seit 2001 ist Christa Ratzenböck am Linzer Landestheater Ensemblemitglied, wo sie u. a. Idamante (Mozart: Idomeneo), Dorabella (Mozart: Così fan tutte), Frau Reich (Nicolai: Die lustigen Weiber von Windsor), Siebel (Gounoud: Faust) und Hänsel (Humperdinck: Hänsel und Gretel) sang. Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Bruckner Orchester Linz unter Denis Russell Davies. Gastspiele führten sie zum Bratislava Musikfestival, nach Olmütz, in das Stift St. Florian, zum Wagnerfestival in Wels und zum Brucknerfest in Linz.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.