Nebolsin, Eldar



Eldar Nebolsin wurde 1974 in Tashkent (Usbekistan) geboren. Mit fünf Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht bei Natalia Wasinkina und mit zwölf Jahren gewann er den 1. Preis beim 'Young Russian Pianists' Wettbewerb. Zwei Jahre später erhielt er den 1. Preis des 'Radio Prag Concertino' Wettbewerbs.

Nach seinem triumphalen Erfolg beim 11. Internationalen Klavierwettbewerb Santander 1992 begann seine internationale Karriere. Inzwischen hat Eldar Nebolsin bei so bedeutenden Orchestern wie dem New York Philharmonic Orchestra, dem Cleveland Orchestra, dem Chicago Symphony Orchestra, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem WDR-Sinfonieorchester Köln, dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, dem Orchestre de Paris, dem Kammerorchester Berlin, dem Orchestre de Capitole de Toulouse, dem Dänischen Rundfunksinfonieorchester sowie dem St. Louis Symphony Orchestra mit Dirigenten wie Rafael Frühbeck de Burgos, Vladimir Ashkenazy, Yakov Kreizberg, Leonard Slatkin, Hans Vonk, Yuri Temirkanov und Riccardo Chailly gespielt.

Zu seinen CD-Veröffentlichungen bei DECCA zählt auch die Einspielung von Chopins Klavierkonzert e-moll mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und Vladimir Ashkenazy.

In Juni 2005 hat Eldar Nebolsin den 1. Preis beim Sviatoslav Richter Wettbewerb Moskau gewonnen, der in den nächsten Spielzeiten zu zahlreichen Konzerten, u.a. unter der Leitung von Yuri Temirkanov, und Klavierabenden führen wird. Seine nächsten Projekte beinhalten u.a. auch eine CD-Produktion mit Universal Records.

Eldar Nebolsin wird in Zukunft vermehrt in Deutschland zu hören sein. So stehen Einladungen beim Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, beim Kammerorchester Berlin, dem Brandenburgischen Sinfonieorchester Frankfurt/Oder, der Anhaltischen Philharmonie Dessau und der Dresdner Kammerphilharmonie auf dem Programm.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.