Matsuda, Yasuko

Die aus Kyoto stammende Yasuko Matsuda feierte bereits als 13-jährige ihr Konzertdebüt mit dem Symphonie Orchester von Osaka. Sie studierte an der Universität für Kunst und Musik 'Geidai' in Tokio und in München.

1984 wurde sie von Sergiu Celibidache für eine Produktion mit dem Philharmonischen Orchester München eingeladen. Seitdem spielt sie regelmäßig in den großen Konzertsälen Europas sowie Japans, mit namhaften Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, dem Mozarteum Orchester, dem Orchester des NDR Hamburg oder der Tschechischen Philharmonie Brün. Zusätzlich zu ihrer Konzeraktivität ist sie immer wieder Mitglied von Jurys internationaler Wettbewerbe. Yasuko Matsuda hat sich neben ihrer großen Leidenschaft für Mozart auch auf romantische, deutsche Literatur, sowie auf Werke von Chopin, Debussy und Ravel spezialisiert. Auch zeitgenössische Musik und Kammermusik spielt in ihrem Repertoire eine große Rolle.

Aufnahmen mit Werken von Bach, Scarlatti, Beethoven, Mozart, Schubert, Schumann, Chopin, Debussy, Ravel und Busoni für 'Obligat' und 'Ambitus'.

Professsor am Richard Strauss Konservatorium in München. Meisterklasse an der Musikakademie in Kyoto.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.