Lunte, Frank

Jahrgang 1968, zählt Frank Lunte zu den profiliertesten klassischen Saxophonisten seiner Generation. Als Solist debütierte er im Alter von 19 Jahren mit dem Konzert von Alexander Glasunow. Ausgebildet an der Hochschule der Künste Berlin bei Detlef Bensmann absolvierte er sein Konzertexamen mit Auszeichnung. Wichtige Impulse für die Weiterentwicklung seines individuellen Stils erhielt er in Meisterkursen prominenter Vertreter der französischen Saxophonschule. Als gefragter Kammermusiker ist Frank Lunte auf internationalen Bühnen zu Gast, Konzertreisen führten ihn durch Europa, nach Russland und Brasilien. Er wirkt in renommierten Ensembles für zeitgenössische Musik mit, ebenso wird er von Sinfonie- und Opernorchestern als Gastmusiker verpflichtet. Zahlreiche ihm gewidmete Werke hat er uraufgeführt und auf CD eingespielt.
Er hat eine vielbeachtete CD-Reihe „Musik für Saxophon aus Berlin“ im Duo mit der Pianistin Tatjana Blome bei EDA Records veröffentlicht sowie unlängst die Einspielung des Larsson-Saxophonkonzerts bei Deutsche Grammophon/Universal.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.