Labin, Ana Maria



Gesangsstudium mit Diplom-Abschluss an der Hochschule der Künste Zürich. 2006 Preisträgerin des Concours Ernst Häfliger des Menuhin Festival Gstaad und des Stadttheaters Bern. Mitglied des IOS Internationalen Opernstudios des Opernhauses Zürich. Debut am Teatro alla Scala Milano als Valencienne in Lehar, Die lustige Witwe. 

Engagements u.a.: Staatsoper München, Théatre du Chatelet Paris, Opernhaus Montpellier, Festival de Radio France Montpellier, Festival Présences Radio France, Schwetzinger Festspiele, Mozartwochen Schwetzingen, Opernfestspiele Jennersdorf. 

Zusammenarbeit u.a. mit Asher Fisch, Adam Fischer, Dennis Russel Davies, Cristoforo Spagnuolo, Thomas Helbrock, Harry Bicket, Hervé Niquet, Alain Altinoglu, Daniel Kawka, Christopher Hogwood, Enrique Mazzola, Lawrenc Foster, David Zinman und u.a. Orchestre National de Montpellier, Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI, Österreich-Ungarische Haydn Philharmonie, The English Concert. Ana Maria Labin wird 2012 als Valencienne in Lehar, Die lustige Witwe ihr Debut an der Opéra National de Paris geben.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.