Kopelman Quartet

Das 2002 gegründete Quartett fühlt sich den überlieferten Werten der klassischen russischen Schule verbunden: technische Perfektion, Anmut und musikalische Integrität stehen im für die erfahrenen Musiker im Mittelpunkt des Musizierens.

Mikhail Kopelman, Boris Kuschnir, Igor Sulyga und Mikhail Milman absolvierten die Moskauer Musikhochschule in den siebziger Jahren - dem Goldenen Zeitalter dieser Institution - mit Lehrern wie Oistrach, Belenky, Yankeliwitsch, Drushinin, Schostakowitsch, Rostropowitsch oder Gutman. Diese starken musikalischen Einflüsse behielten ihre Gültigkeit für die Mitglieder, die zunächst Einzelkarrieren nachgingen, bevor sie 2002 nach 25-jähriger musikalischer Tätigkeit das Quartett gründeten.

Seite 1 / 1 1