Hespèrion XXI

Hespèrion XXI (Hesperia ist der antike Name der spanischen Halbinsel) wurde 1974 von Jordi Savall, seiner Frau Montserrat Figueras, Lorenzo Alpert und Hopkinson Smith gegründet.

Die vier Musiker verband die Idee eines gemeinsamen Studiums und der Interpretation früher Musik sowie ein spezielles Interesse an historischer Forschung und dem gewaltigen Repertoire europäischer, vor allem spanischer Musik vor 1800. Dieser Idee folgt das Ensemble in wechselnder Zusammensetzung bis heute mit außergewöhnlichem Erfolg und hat dabei eine große Zahl zuvor unbekannter Werke heute wieder zu Gehör gebracht. Hespèrion XXI ist ein im Kern beständiges Ensemble und greift für seine Projekte auf die besten Vokal- und Instrumentalsolisten unserer Zeit zurück. Ein Ensemble, das sich durch individuelle, schöpferische Zusammenarbeit auszeichnet: immer auf der Suche nach einer dynamischen Synthese von musikalischer Ausdrucksform, stilistisch-historischen Erkenntnissen und schöpferischer Phantasie des Musikers des 20. Jahrhunderts.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.