Geçer, Dilek

Dilek Geçer wurde in Istanbul geboren und wuchs im westfälischen Meschede auf. Als Tochter eines passionierten Musikliebhabers und Kenners kam sie schon im sehr frühen Kindesalter in Berührung mit der türkischen klassischen Musik. Im Alter von sechs Jahren war sie in der Lage, schwierige Literatur der türkischen klassischen Musik zu singen.

Schließlich studierte sie Gesang an der Hochschule für Musik in Berlin bei Ingrid Figur und Jarmila Rudolfowa-Kratzer, besuchte Meisterkurse bei Aribert Reimann, Dietrich Fischer-Dieskau, Hanne-Lore Kuhse und Astrid Varnay. Nach ihrem Studium ging sie für zwei Jahre an das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper in München.

Neben ihrem Festengagement an den Landesbühnen Sachsen Dresden-Radebeul führten verschiedene Konzerte Dilek Geçer an die Kölner Philharmonie, in die Dresdner Kreuzkirche, die Beethovenhalle Bonn, zu den Brühler Schlosskonzerten, in die Tonhalle Hamburg, an die Alte Oper Frankfurt, zu den Musikfestspielen Dresden und den Händelfestspielen in Halle.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.