Debus, Johannes

Der Dirigent des "Canadian Opera Company Orchestra" Johannes Debus dirigierte vor kurzem Aida und Die Zauberflöte. In der kommenden Spielzeit wird er außerdem auch Rigoletto, Love from Altar und The Tales of Hoffmann dirigieren. Herr Debus erhielt seine musikalische Ausbildung in Hamburg Conservatorium, bevor er in der Oper Frankfurt in 1998 als Répétiteur und Kapellmeister engagiert wurde. Dort erwarb er ein umfangreiches Repertoire, das von den Arbeiten von Mozart, Rossini, Verdi, Wagner und Puccini, bis hin zu Strauss, Berg, Britten und Henze reicht. Herr Debus feierte sein Debüt beim Tanglewood Festival letzten Sommer und ersetzte James Levin. Er leitete die Abduktion vom Seraglio gespielt vom Boston-Sinfonieorchester. Nach seinem sehr großen Erfolg mit dem Orchester, wurde er eingeladen Sirs Colin Davis zu ersetzen und dirigierte Werke von Mozart und Haydn in der Symphony Hall. Er leitete vor kurzem Hänsel und Gretel für die Bayerische Staatsoper und Elektra an der Staatsoper unter den Linden in Berlin. 2012 kehrt er zurück nach Berlin für The Rake's Progress. Er wird in Antwerpen und in Berlin mit dem Nieuw Ensemble und dem Real Filharmonia de Galicia zu sehen sein.

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.