de la Salle, Lise

'Sie blickt nicht nur auf, sondern auch hinter die Noten' ('FAZ'). Geboren 1988 in Cherbourg, debütierte das 'französische Klavierwunder' Lise de la Salle dreizehnjährig als Einspringerin mit Beethovens Zweitem Klavierkonzert in Avignon. Ob in Amsterdam, Berlin, London, New York, Paris, Tokio, Washington - überall stehen ihr seither die bedeutendsten Konzertsäle offen. 'Jemand, der auf der Suche ist, voll Demut und Neugier, Staunen und Freude über das Erreichte, Entdeckte. Gestaltungssicher und doch offen, perfekt intonierend, aber nicht auf dem Status Quo beharrend. Wundervolle Momente des Werdens, Versprechung auf Kommendes' ('Welt Online').

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.