×
  • I Virtuosi dell'opera di Roma: La Traviata

  • I Virtuosi dell'opera di Roma: La Traviata

  • I Virtuosi dell'opera di Roma: La Traviata

  • I Virtuosi dell'opera di Roma: La Traviata

  • I Virtuosi dell'opera di Roma: La Traviata

  • I Virtuosi dell'opera di Roma: La Traviata

I Virtuosi dell'opera di Roma: La Traviata

Teatro Salone Margherita, Rom - main

Dienstag
27. Mär
20:30

I Virtuosi dell'opera di Roma: La Traviata

Teatro Salone Margherita, Rom - main

Kategorie
Anzahl

Normalpreis: 55,00

Classictic Rabatt: 0,00

 
55,00
inkl. MwSt, Vorverkaufsgebühr und Spielstättengebühr.
Sitzplan anzeigen
Freie Sitzplatzwahl
Freie Platzwahl innerhalb der gewählten Kategorie.
Lieferbedingungen der Tickets
Sie erhalten das e-Ticket sofort nach dem Kauf.

Dieser Artikel befindet sich bereits in Ihrem Warenkorb.

Der ausgewählte Artikel befindet sich bereits in Ihrem Warenkorb. Sind Sie sicher, dass Sie ihn hinzufügen möchten?

Abbrechen Artikel hinzufügen

Dienstag
27. Mär
20:30

I Virtuosi dell'opera di Roma: La Traviata

Teatro Salone Margherita, Rom - main

Sitzplan anzeigen
Freie Sitzplatzwahl
Freie Platzwahl innerhalb der gewählten Kategorie.
Lieferbedingungen der Tickets
Sie erhalten das e-Ticket sofort nach dem Kauf.
Kategorie
Anzahl

Normalpreis: 55,00

Classictic Rabatt: 0,00

 
55,00
inkl. MwSt, Vorverkaufsgebühr und Spielstättengebühr.

Dieser Artikel befindet sich bereits in Ihrem Warenkorb.

Der ausgewählte Artikel befindet sich bereits in Ihrem Warenkorb. Sind Sie sicher, dass Sie ihn hinzufügen möchten?

Abbrechen Artikel hinzufügen

Dienstag
27 Mär
20:30

I Virtuosi dell'opera di Roma: La Traviata

Teatro Salone Margherita, Rom - main

Kategorie
Anzahl

Normalpreis: 55,00

Classictic Rabatt: 0,00

 
55,00
inkl. MwSt, Vorverkaufsgebühr und Spielstättengebühr.
Freie Sitzplatzwahl
Freie Platzwahl innerhalb der gewählten Kategorie.
Lieferbedingungen der Tickets
Sie erhalten das e-Ticket sofort nach dem Kauf.

Dieser Artikel befindet sich bereits in Ihrem Warenkorb.

Der ausgewählte Artikel befindet sich bereits in Ihrem Warenkorb. Sind Sie sicher, dass Sie ihn hinzufügen möchten?

Abbrechen Artikel hinzufügen

Über die Veranstaltung

Freuen Sie sich auf Verdis La Traviata! Das Libretto von Francesco Maria Piave basiert auf dem Roman und Theaterstück Oper 'Die Kameliendame' von Alexandre Dumas dem Jüngeren. Das Werk wurde am 6. März 1853 im Teatro La Fenice in Venedig uraufgeführt und gehört heute zu den meistgespielten Opern.

Allerdings entwickelte sie sich erst nach der zweiten Uraufführung im Jahr 1854 zu einem Erfolg. Erst dann begann sie ihren Siegeszug über die Bühnen Europas und auf der ganzen Welt. Mit der Traviata begann in der Operngeschichte ein neues Kapitel.

Anfang der 1850er Jahre hatte Verdi, noch nicht 40 Jahre alt, bereits 16 Opern komponiert und war in Italien eine Berühmtheit. Der Komponist konnte es sich nun leisten, unabhängiger vom gängigen Opernbetrieb zu arbeiten und wurde mit seinen nun folgenden Opern weltweit bekannt. In den drei Opern, die Anfang der Fünfziger Jahre entstanden und Verdis Weltruhm begründeten, steht immer ein Außenseiter im Mittelpunkt: ein Buckliger (Rigoletto), eine Zigeunerin (Il Trovatore) und eine Kurtisane (La Traviata).

Das Venezianische Opernhaus La Fenice hatte den Komponisten um ein Werk für die Karnevalssaison 1853 gebeten. Verdi benötigte dafür einen neuen Stoff und dachte sicher schon früh an den Roman 'Die Kameliendame' von Alexandre Dumas. Doch Verdi hatte zunächst Bedenken, immerhin entsprach der Stoff ganz und gar nicht der italienischen Konvention. Verdi stand deutlich in der Tradition der Opera seria, dass heißt, die Hauptpersonen hatten ein moralisch unanfechtbares, idealisiertes Vorbild darzustellen. Eine Prostituierte dagegen, die im Mittelpunkt einer Oper steht und deswegen schon allein aus formalen Gründen deren Heldin ist, war ein schwerer Verstoß gegen die Grundregeln der Opera seria. Darüber hinaus war die Geschichte der Kameliendame ein Gegenwartsstoff, der auf der Opernbühne unerwünscht war - für die Uraufführung wurde er deshalb auch ins Jahr 1700 zurückverlegt. Verdi zögerte also zunächst, brachte aber schließlich doch den Mut auf und komponierte die Oper. Der Stoff und die künstlerischen Möglichkeiten, die dieser bot, reizten ihn einfach zu sehr.

Eine der ältesten Traditionen des Theaters ist das Pasta-Buffet. Der Brauch wurde bis heute weitergeführt, und es gibt in der Pause oder nach der Aufführung eine kleine Verkostung im Erdgeschoss des Theaters.

Ungefähre Spielzeit (min.): 150

Programm

  • Verdi, Giuseppe
    La Traviata
Programmänderung vorbehalten

Besetzung / Stab

Violetta Valery: Carmela Maffongelli, Sopran
Flora Bervoix/ Annina: Marina Tiberi, Mezzo
Alfredo Germont: Corrado Mieli, Tenor
Giorgio Germont: Giancarlo Pera, Bariton
Marchese d'Orbigny: Stefano Vlti, Bass
Barone Duphol: Andrea Cancani, Bariton
Dottor Grenvil: Mario Tocci, Bass
Gastone: Giuseppe Roberti, Tenor
Giuseppe: Giuseppe Meli, Tenor
Il Commissionario: Giorgio Gentilini, Bass
Domestico di Flora: Lorenzo Scaccia, Bass

Lorenzo Scaccia, Chorleitung
Musica & Musica Srl, Kostümbild
Barbara Painvain, Regie
Adriano Melchiorre, Dirigent

Termine

+ Mehr Anzeigen

Weitere Veranstaltungen im gleichen Zeitraum