×
  • Klosterkirche Fürstenzell, © Photo: Konrad Lackerbeck

Fürstenzell Klosterkirche

Fürstenzell, Deutschland

Das Kloster wurde 1274 von den Zisterziensern in einer weiten Senke des Isar-Inn-Hügellandes gegründet. Die barocke Doppelturmfassade sieht man bereits von fern. Ihre Blüte erlebte die Abtei im 18. Jahrhundert. Davon legt die durch Johann Michael Fischer erbaute und mit Fresken Johann Jakob Zeiller geschmückte Abteikirche Mariä Himmelfahrt ein eindrucksvolles Zeugnis ab. Den monumentalen Hochaltar schuf kein Geringerer als der Münchner Hofbildhauer Johann Baptist Straub. Der puttenreiche Stuck stammt von Johann Baptist Modler. Die höchste Steigerung des Rokoko ist in der Klosterbibliothek in den ehemaligen Klostergebäuden zu bewundern. Das kostbare Schnitz- und Schrankwerk wurde vom Passauer Bildhauer Josef Deutschmann geschnitzt und gilt als sein Hauptwerk.

Termine

Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis.

Seating Information

main, 100 Sitze