• (c) Palau de la Música Catalana
  • (c) Palau de la Música Catalana (new)

Dueñas, Deutsche K. Bremen & De la Parra im Palau de la Música Catalana

Barcelona, Palau de la Música Catalana — Concert Hall

Beste Sitzplätze  E-Ticket sofort Als Gutschein verschenken

Tickets auswählen

Gesamtpreis
65

Über die Veranstaltung

Hören Sie bei diesem mit Spannung erwarteten Konzert die lieblichen Klänge klassischer Musik von Dvořák, Sibelius und Ginastera in Barcelonas geschätztem und weltberühmtem Palau de la Música Catalana.

Palau de la Música Catalana


Der Palau de la Musica Catalana ist ein schillerndes Gebäude im nördlichen Teil der Altstadt von Barcelona. Er ist ein architektonisches Juwel des katalanischen Jugendstils, das zwischen 1905 und 1908 erbaut wurde. In seinem Inneren sind die Werke der Kunsthandwerker der Region in Form von Glasfenstern, Keramiken, Skulpturen, Gemälden und Schmiedearbeiten zu sehen. Die umfangreiche Verwendung von Glas beim Bau des Gebäudes verleiht den Innenräumen eine beeindruckende Ausstrahlung. Die staubrote Fassade des Palau ist mit Büsten großer Komponisten wie Bach, Beethoven und Wagner sowie mit farbenfrohen Mosaiken in floralen Mustern verziert.

Das Zentrum des Palau ist der prächtige Konzertsaal, der dank des außergewöhnlichen Oberlichts in der Mitte der reich verzierten Decke vollständig von natürlichem Sonnenlicht erhellt wird und für Sinfonie‐ und Kammermusik beliebt ist. Laut Lluís Domènech i Montaner, dem Architekten, der den Palau entworfen hat, war das Ziel, einen "Garten für die Musik" zu schaffen — ein Ziel, das er definitiv erreicht hat.

Programm

  • Ginastera, Alberto – Concertant variations
  • Sibelius, Jean – Violin Concerto in D minor, op. 47
  • Dvořák, Antonín – Symphony no. 7
Programmänderung vorbehalten

Künstler

Orchester: Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Dirigent: de la Parra, Alondra

Alondra de la Parra kam in New York City zur Welt, wuchs aber in Mexiko auf. Mit 13 Jahren beschloss sie, Dirigentin zu werden, und beschritt den Weg dorthin auf einem Musikinternat in England, beim Kompositionsstudium in Mexico City und beim Klavier‐ und Dirigierstudium an der Manhattan School of Music. Um anderen jungen Künstlern und Komponisten aus beiden Teilen Amerikas Auftritte zu ermöglichen, gründete sie das Philharmonic Orchestra of the Americas. Als Gastdirigentin tourt sie durch Amerika, Russland und Europa. 2010 brachte sie bei Sony Classical ihr Debütalbum heraus und hat die Leitung des Music Festival of the Americas in Vermont inne. De la Parra ist Mitglied der südamerikanischen Grammy‐Jury und als Kulturbotschafterin Mexikos tätig. 

Violine: Dueñas, María

Adresse

Palau de la Música Catalana, c/ Palau de la Música, 4‐6, Barcelona, Spanien — Google Maps

Gift card