Blomstedt dirigiert Berlioz und Berwald: Concertgebouw Orchestra

Herbert Blomstedt, © Photo: Renske Vrolijk

Im Augenblick gibt es für diese Veranstaltung keine Termine

Entdecken Sie ein Werk, das von vielen Musikkennern als die erste große skandinavische Sinfonie bezeichnet wird. Herbert Blomstedt dirigiert das RCO in der Sinfonie singulière seines Landsmannes Franz Berwald aus dem Jahre 1845.

Weniger bekannt als seine späteren Landsmänner Grieg, Nielsen oder Sibelius, war Berwald in der deutschen Romantik wie Mendelssohn oder Schumann erfolgreich. Mit seiner ungewöhnlichen, dreisätzigen Sinfonie - seiner dritten - brach der Schwede die Form auf und blickte noch vorne zur robusten Ursprünglichkeit und nationalistischen Leidenschaft seiner Nachfolger. Ebenso entschlossen, ein Werk jenseits des Gewöhnlichen zu schaffen war Hector Berlioz, dessen Symphonie fantastique mit ihrer grotesken, lebendigen Bildhaftigkeit erfolgreicher war, als es sich der Komponist in seinen kühnsten Träumen ausgemalt hatte. Bis heute ist das Werk ein Inbegriff der Individualität.

  • Verkauf bis 22. Jul 2018, 17:45

  • Verkauf bis 22. Jul 2018, 20:00

  • Verkauf bis 22. Jul 2018, 20:00

Seite 1 / 13 1 2 ... 13