Andris Nelsons dirigiert das Gewandhausorchester Leipzig

Andris Nelsons, © Photo: Marco Borggreve

Im Augenblick gibt es für diese Veranstaltung keine Termine

Ergeben Sie sich den musikalischen Leidenschaften dieses legendären Orchesters und des charismatischen Dirigenten, der es leitet. Nelsons dirigiert Tschaikowski, Mozart und die niederländische Premiere eines neuen Werks von einem Landsmann des letzteren, dem berühmten österreichischen Komponisten Thomas Larcher.

Tschaikowskis 6. Sinfonie Pathétique litt lange unter einer falschen Übersetzung ihres Beinamens. Tschaikowskis Titel für seine letzte Sinfonie war 'Passionate', nicht der mitleiderregende französische Titel, der dennoch überlebt hat. Mozarts Sinfonie Nr. 40 ist ebenso unausweichlich leidenschaftlich in ihrer Natur, da im Falle der 'Großen in g-Moll' die tiefe Tragödie stets in der Nähe des Geistes des Komponisten ist. Einige von Larchers erfolgreichsten - oft aktuellen - Werken sind ebenfalls zutiefst tragisch und ein neues Werk dieses Komponisten ist immer eine spannende Aussicht.

Seite 1 / 7 1 2 ... 7